Zum Thema:

30.05.2020 - 15:01Tödlicher Arbeits­unfall: Kärntner starb auf Baustelle am Semmering28.05.2020 - 16:08Schwer verletzt: Arbeiter von 300 Kilo schwerer Schaltafel getroffen27.05.2020 - 13:18Beim Zerlegen von Fleisch: Ungar ver­letzte sich Arm schwer26.05.2020 - 18:54Pferd scheute: 15-Jährige mit Huf im Bauchbereich getroffen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Robert Telsnig

Er musste mit dem Hubschrauber ins LKH Klagenfurt geflogen werden

Schwerer Arbeits­unfall: Mann schlug auf Betonboden auf

Wolfsberg – Heute, am 22. Oktober 2019 war ein 48-jähriger Mann aus Wolfsberg um 14.10 Uhr mit Montagearbeiten eines Stahlbaues in Wolfsberg beschäftigt. Im Zuge dieser Arbeiten dürfte er von einer Leiter auf das Gerüst des Anbaues gestiegen sein.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (48 Wörter)

Dabei stürzte er aus einer Höhe von etwa zweieinhalb Metern auf den Betonboden. Arbeitskollegen bemerkten den Unfall und leisteten sofort Erste Hilfe. Der Mann hatte Verletzungen unbestimmten Grades erlitten und wurde anschließend nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst vom Rettungshubschrauber C 11 in das LKH Klagenfurt geflogen.

Kommentare laden
ANZEIGE