Zum Thema:

14.11.2019 - 08:30Lenkerin geriet auf Schnee­fahrbahn ins Schleudern12.11.2019 - 19:28Autos prallten an Kreuzung aneinander: Beifahrerin verletzt10.11.2019 - 16:59Unbekannter trat PKW Außenspiegel mit Füßen ab09.11.2019 - 10:53PKW kippte: Lenker kam auf nasser Fahrbahn ins Schleudern
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Robert Telsnig

Beim links abbiegen

Motorrad­fahrer bei Zusammen­stoß mit Kleintransporter schwer verletzt

Hermagor – Ein 58-jähriger Motorradlenker prallte mit seinem Fahrzeug gegen die linke Seite eines Kleintransporters. Durch den Anprall erlitt er schwere Verletzungen. Der Lenker des Kleintransporters und ein nachkommender PKW-Lenker leisteten Erste Hilfe. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen. 

 1 Minuten Lesezeit (148 Wörter)

Am 22. Oktober, gegen 19.03 Uhr lenkte ein 49-jähriger Mann St. Pölten einen Kleintransporter auf der Gemeindestraße von Mitschig in Richtung Gailtalbundesstraße (B 111). Beim Linkseinbiegen dürfte er ein Leichtmotorrad, das auf der Gailtalbundesstraße in Richtung Kötschach fuhr, übersehen haben. Der Lenker des Leichtmotorrades, ein 58-jähriger Mann aus dem Bezirk Hermagor, prallte mit seinem Fahrzeug gegen die linke Seite des Kleintransporters.

Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen

Durch den Anprall erlitt er schwerste Verletzungen. Der Lenker des Kleintransporters und ein nachkommender PKW-Lenker leisteten dem Schwerverletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Er wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber C 11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen. Der Lenker des Kleintransporters blieb unverletzt.

Mehrere FFs im Einsatz

Während der Unfallerhebungen war die B 111 kurzzeitig gesperrt, bzw. bestand für PKW eine örtliche Umleitung. Im Einsatz waren auch die FF Mitschig und die FF Kühweg.

Kommentare laden
ANZEIGE