fbpx

Zum Thema:

04.06.2020 - 11:21Gutschein­aktion: Bereits 40 % ging an Betriebe zurück04.06.2020 - 10:45Bunte Wasser­spiele werden in den Abend­stunden be­geistern!04.06.2020 - 10:21„Sommer-Feeling“: Wohn­zimmer-Konzerte mitten in der Stadt04.06.2020 - 09:04Super! 520 Rad­fahr­prü­fungen können ab­ge­halten werden
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Wegen Wasserrohrbruch:

Polizei fand 83 Gramm Cannabis­kraut bei Geschwister­paar

Villach – Auf Grund eines Wasserrohrbruchs betraten Polizeibeamte ein Mehrfamilienhaus in Villach. Im Haus befanden sich eine 19-jährige Frau und ihr 22-jähriger Bruder. Die Beamten konnten im Zuge einer freiwilligen Nachschau rund 83 Gramm Cannabiskraut sicherstellen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (76 Wörter)

Am 13. Oktober schritten Polizeibeamte in Villach wegen eines Wasserrohrgebrechens in einem Mehrfamilienhaus ein. Der Einsatz ging jedoch anders aus, als gedacht. Bereits beim Betreten des Gebäudes konnten die Polizisten deutlichen Cannabisgeruch wahrnehmen.

Polizei stellte Cannabiskraut sicher

Letztendlich konnte ein Geschwisterpaar, eine 19-jährige Frau und ein 22-jähriger Mann, des Suchtmittelmissbrauchs überführt werden. Im Zuge einer freiwilligen Nachschau konnten ca. 83 Gramm Cannabiskraut sichergestellt werden. Die Geschwister werden der Staatsanwaltschaft Klagenfurt am Wörthersee angezeigt.

Kommentare laden
ANZEIGE