Zum Thema:

12.11.2019 - 21:18Die Kraft der Liebe: „Die Geschichte des Nuss­knackers“12.11.2019 - 12:17„Comedian Harmonists“ kommt nach Villach!12.11.2019 - 11:15Toll! Galeria unter­stützt die Niemands­hunde von Bihac12.11.2019 - 10:09Villacher Konditorin als „Unter­nehmerin des Monats“ aus­gezeichnet
Aktuell - Villach
© 5min

Kreisverkehr wird zu T-Kreuzung 

Kurzfristige Verlegung des Bus­bahnhofes

Villach – Aufgrund notwendiger Arbeiten muss der westliche Teil des Busbahnhofes am Bahnhofplatz kurze Zeit verlegt werden. Grund sind Wassereintritte im Verbindungsgang zwischen Tiefgarage und Bahnhofs-Mall.

 2 Minuten Lesezeit (340 Wörter)

„Aufgrund dringend erforderlicher Baumaßnahmen muss der Regionalbusbahnhof ab Montag, 28. Oktober, bis zum Ende der darauffolgenden Woche, der Kalenderwoche 45, verlegt werden“, teilt Verkehrsreferent Stadtrat Harald Sobe mit. Der Stadtverkehr wird, wie gewohnt, am Stadtbusbahnhof abgewickelt. Ab morgen, Freitag, 25. Oktober, kommt es daher zu Verkehrsbeschränkungen. Der Regionalbusbahnhof wird für die Dauer der Arbeiten rund 100 Meter weiter östlich, gegenüber dem GKK-Gebäude, verlegt. Nötig sind die Arbeiten aufgrund von Wassereintritten zwischen dem unterirdischen Verbindungsgang von der Tiefgarage unter dem Bahnhofplatz und der so genannten „ÖBB-Mall“, wo sich zahlreiche Geschäfte befinden. 

Kreisverkehr wird kurzfristig zu T-Kreuzung

Im Zuge der Arbeiten lässt die Stadt Villach die Abdichtungen erneuern. Ebenso will man feststellen, ob diese Arbeiten durch versteckte Mängel notwendig geworden sind. Danach ist der Regionalbusbahnhof am Bahnhofplatz wieder wie gewohnt benutzbar. Nötig ist in der Zwischenzeit auch ein kurzzeitiger Rückbau des Kreisverkehrs auf eine T-Kreuzung. „Ich ersuche insbesondere die betroffenen Schülerinnen und Schüler um Verständnis. Die Arbeiten werden so rasch wie möglich abgeschlossen, um den Busbetrieb wieder wie gewohnt am Bahnhofplatz stattfinden zu lassen“, sagt Sobe. 

Neue Regelung des Verkehrs

Für den fließenden Verkehr bedeutet das also ab Freitag, den 25. Oktober: Für den Bereich rund um das Rail-Cargo-Gelände gegenüber der GKK gilt für Fahrzeuge auf der Zeidler-von-Görz-Straße, dass der Querverkehr Vorrang hat. Das Fahren im T-Kreuzungsbereich ist in alle Richtungen möglich. Nur von der Zeidler-von-Görz-Straße bzw. Klagenfurter Straße und der Kärntner Straße (Ossiacher Zeile) kommend, ist das Einbiegen stadteinwärts nach links VERBOTEN. Nach Abschluss der Bauarbeiten sind sowohl der Regionalbusbahnhof als auch der Kreisverkehr wieder wie gewohnt benutzbar. 

Verkehrsbehinderungen Seehügelweg & Drautal Straße

Weiters wird heute, am 24. Oktober, im Seehügelweg in Vassach an der Herstellung eines Wasser- und Stromanschlusses gearbeitet. Dort gilt heute ein Fahrverbot – in Notfällen werden Überfahrtsplatten aufgelegt. Auch an der B 100, der Drautal Straße im Bereich Rennsteiner Brücke kommt es heute noch den gesamten Tag zu Verkehrsbehinderungen. 

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE