fbpx

Zum Thema:

10.10.2019 - 15:14Bald gibt es Kinder­betreuung im Krabbelclub03.05.2019 - 14:3770 Plätze: Hier entsteht eine neue Kindertagesstätte22.10.2018 - 17:27Förderungs­missbrauch in Kindertages­stätte?02.11.2017 - 10:45Kindertagesstätte bestohlen
Leute - Villach
© KK

Weiteres Betreuungsangebot:

Neue Kinder­tages­stätte eröffnet: 70 Plätze für Kinder

Villach – Heute, am Freitag, den 25. Oktober 2019, wurde der zweite Standort der internationalen Kindertagesstätte „International Daycare Center“ im ehemaligen "Wirt in Judendorf" eröffnet.

 2 Minuten Lesezeit (357 Wörter) | Änderung am 25.10.2019 - 13.03 Uhr

Im ehemaligen „Wirt in Judendorf“ wurde heute die neue Kindertagesstätte „International Daycare Center“ eröffnet. Landeshauptmann Peter Kaiser und Villachs Bürgermeister Günther Albel nahmen mit IDC–Kooperationspartner Infineon Austria, vertreten durch Finanzvorstand Oliver Heinrich, an der Eröffnung teil.

Platz für 70 Kinder

Im neuen IDC werden seit 9. September diesen Jahres 70 Kinder in vier Gruppen betreut: drei Gruppen für ein- bis dreijährige sowie eine Gruppe für drei- bis sechsjährige Kinder. Das Gebäude wurde von der Gerhard Mosser Vermietung und Verpachtung GmbH erworben und in nur fünf Monaten Bauzeit adaptiert. „Villach ist ein Stück kinderfitter geworden“, freut sich Bürgermeister Günther Albel. „Alle zwei Jahre wächst Villach um 1.000 Personen. Daher müssen mehr Kindergärten und Schulen angeboten werden.“ Auch Landeshauptmann Peter Kaiser begrüßt die Erweiterung des Angebots: „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ebenso eine wesentliche Basis für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort. Kärnten hat ein klares Ziel: Wir wollen kinderfreundlichste Region in Europa werden. Dazu gehört die Betreuung und Bildung von kleinsten Kindesbeinen an.“

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

„Das Konzept wird gut angenommen, sowohl von den Eltern als auch von der Wirtschaft“, sagt Sophie Nelhiebel, die Geschäftsführerin der Sonnenstrahl GmbH. „Mit diesem zusätzlichen Haus können wir den steigenden Bedarf an qualitativen und ganzjährigen Betreuungsplätzen ein Stück weit decken“, so Nelhiebel. Die gemeinnützige Sonnenstrahl GmbH betreibt auch zwei weitere Einrichtungen in Villach. „Wir unterstützen damit vor allem Eltern, die über kein Netzwerk hier vor Ort verfügen, bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie bei der erfolgreichen Integration in Villach. Die englische Sprache und die gelebte Interkulturalität schaffen eine gemeinsame Basis, die es den Eltern und Kindern ermöglicht, hier gut anzukommen“, so Nelhiebel.

Infineon als Partner

Infineon Austria ist wie auch beim IDC in der Siemensstraße Kooperationspartner. Oliver Heinrich: „Eine gesicherte Kinderbeetreuung ist neben dem interessanten Aufgabengebiet bei Infineon einer der wichtigsten Faktoren bei der Entschediung für einen neuen Arbeitsplatz für Fachkräfte aus dem In- und Ausland. Daher kooperieren wir auch mit diesem neuen Standort.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (236 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE