Zum Thema:

11.11.2019 - 10:03LKW-Brand: Fahrer und Personal löschten Flammen09.11.2019 - 17:43Durch Funken­flug geriet Keller in Brand09.11.2019 - 15:36Speiseöl fing am Herd Feuer08.11.2019 - 17:51Gartenhaus ging in Flammen auf
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Herd begann zu brennen

19-Jähriger schützte Pen­sionistin vor Brand

Feldkirchen – Ein 19-jähriger Mitarbeiter eines Baumarktes lieferte Pellets Säcke in die Wohnung einer 87-jährigen Pensionistin. Diese stellte kurz davor eine Pfanne mit Öl auf den  Herd. Wenig später bemerkte der 19-Jährige, dass das Öl sich erhitzt und die Herdplatte zu brennen begannen hatte. Der junge Mann bekämpfte das Feuer erfolgreich mit einem Feuerlöscher und zog sich dabei Verbrennungen 2. Grades zu. Die Pensionistin blieb unverletzt. 

 1 Minuten Lesezeit (185 Wörter) | Änderung am 25.10.2019 - 20.53 Uhr

Heißes Öl löste Feuer aus

Ein 19-jähriger Mitarbeiter eines Baumarktes in Feldkirchen lieferte am 25. Oktober gegen 11.30 Uhr Pellets Säcke in die Wohnung einer 87-jährigen Pensionistin in Feldkirchen. Diese stellte, kurz bevor der 19 -Jährige an der Wohnungstür läutete, eine Pfanne mit Öl auf den Herd und schaltete die Herdplatte ein. Während der 19-Jährige die Pellets Säcke in die Wohnung trug, erhitzte sich das Öl. Gegen 11.45 Uhr bemerkte der 19-Jährige, der bei der 87-jährigen im Wohnzimmer stand, dass in der Küche die Pfanne mit Öl zu brennen anfing.

19-jähriger erlitt schwere Verbrennungen

Er lief in das Parterre um dort einen Feuerlöscher zu holen und löschte damit das brennende Öl auf der Herdplatte vollständig. Dabei erlitt er durch das heiße, spritzende Öl Verbrennungen 2. Grades an beiden Armen. Er wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt – plastische Chirurgie – eingeliefert, wo er ambulant behandelt wurde. Die 87-Jährige blieb unverletzt. Die Feuerwehr wurde nicht verständigt und stand nicht im Einsatz. An der Wohnung entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE