Zum Thema:

14.11.2019 - 19:05EC KAC im Duell gegen die Vienna Capitals13.11.2019 - 09:28Rotjacken unterliegen Graz 99ers12.11.2019 - 22:09Overtime-Erfolg: Die „Adler“ siegten gegen Székesfehérvár11.11.2019 - 13:07Die „Adler“ gehen auf Road-Trip: Erste Station – Székesfehérvár
Sport - Klagenfurt
Johannes Bischofberger (KAC) und Anthony Luciani (Znojmo).
Johannes Bischofberger (KAC) und Anthony Luciani (Znojmo). © EC-KAC/Kuess

KAC hat gewonnen:

Spannend: 37 Se­kunden vor Ende sichert sich der KAC den Sieg

Klagenfurt – Gestern, am 25. Oktober 2019, spielte der EC-KAC gegen Orli Znojmo zu Hause in Klagenfurt. 37 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit sicherte sich der EC-KAC im Heimspiel gegen Orli Znojmo den sechsten Sieg in Folge. Mit 4:3 gingen die Rotjacken als glückliche Sieger vom Eis!

 3 Minuten Lesezeit (463 Wörter)

Der EC-KAC gewann jedes seiner jüngsten fünf Spiele in der Erste Bank Eishockey Liga, schraubte sein Punktekonto damit auf 21 Zähler (aus elf Partien) nach oben und schob sich so auf den zweiten Tabellenplatz. Auch heute gingen sie gegen den Gegner Orli Znojmo mit einem 4:3 Sieg vom Eis. Zuletzt siegten die Klagenfurter am vergangenen Sonntag beim EHC Linz im Penaltyschießen, auch das erste Saisonduell mit Orli Znojmo konnten die Rotjacken (trotz eines Drei-Tore-Rückstands nach 40 Minuten) im Shootout für sich entscheiden. Vor eigenem Publikum lief es gegen die Tschechen in der jüngeren Vergangenheit ebenfalls recht gut: Jedes der letzten sechs Adler-Gastspiele in der Stadthalle ging an Rot-Weiß, drei davon endeten sogar mit Shutout-Siegen.

KAC harter Gegner der Tschechen

Orli Znojmo ging auf Tabellenposition acht liegend in das Auswärtsspiel in Klagenfurt. Die Südmähren verloren drei ihrer letzten vier Ligaspiele, bei ihrem jüngsten Auftritt in der Fremde, am vergangenen Freitag beim HCB Südtirol, kamen sie gar mit 0:9 unter die Räder. Der EC-KAC erwies sich für die Tschechen Zeit ihrer Ligazugehörigkeit als sehr harter Gegner, von 42 bisher ausgetragenen Duellen gingen gleich 30 an die Rotjacken.

Der Spielverlauf

Den besseren Start in die Partie fanden die Rotjacken, die bereits nach wenigen Sekunden ihre erste Offensivaktion starten konnten. Das erste Drittel wurde vom KAC dominiert, allerdings ging der erste Treffer ins Tor durch die Gäste. Doch davon ließen sich die Klagenfurter nicht beirren und kamen knapp zwei Minuten später zum Ausgleich: Adam Comrie knallte das Spielgerät von der blauen Linie aus auf den Kasten von Teemu Lassila, der zwar mit den Pads zur Stelle war, doch Lukas Haudum steckte den Rebound in die kurze Ecke. Anschließend rissen die Rotjacken das Spiel an sich und zeigten was sie drauf hatten. Mit einem 4:3 Sieg, wobei der Siegestreffer 37 Sekunden vor Schluss erzielt wurde, gewann der EC-KAC das gestrige Spiel gegen Orli Znojmo.

Die Treffer im Überblick:

Tore des EC-KAC:

  • Lukas Haudum (06:55/Adam Comrie, Thomas Koch)
  • Thomas Koch (19:46/Andrew Kozek, Matthew Neal/PP1)
  • Johannes Bischofberger (34:19/David Fischer/SH1)
  • Manuel Ganahl (59:23/Johannes Bischofberger, Thomas Hundertpfund)

Tore des Orli Znojmo:

  • Anthony Luciani (04:33/Tomáš Svoboda, Antonín Bořuta)
  • Vladimír Oščádal (28:18/Jakub Stehlík)
  • Radim Matuš (43:03/Adam Sedlák, Tomáš Svoboda)

Als Nächstes geht es nach Ungarn!

Mit seinem sechsten Erfolg am Stück behauptete der EC-KAC seinen zweiten Tabellenplatz, wobei sich der Rückstand auf Leader Salzburg auf zwei Zähler verringerte. Bereits am Samstag reisen die Rotjacken nach Ungarn, wo am Sonntagabend, den 27. Oktober 2019, das Auswärtsspiel bei Fehérvár AV19 am Programm steht. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. Das letzte Heimspiel vor dem ersten International Break der Saison bestreiten die Klagenfurter dann am kommenden Freitag gegen das Schlusslicht Dornbirn.

Kommentare laden
ANZEIGE