Zum Thema:

13.11.2019 - 13:53Es wird bunt: Villach startet Street-Art-Offensive03.11.2019 - 16:00Gewinne Nik P. live: „Ein Stern, der deinen Namen trägt!“29.10.2019 - 14:27Große Jubiläumstour – Semino Rossi kommt nach Villach28.10.2019 - 08:49Friedensprojekte in Theaterform gesucht
Leute - Villach
Auch heuer organisiert der Kulturausschuss die Treffner Kulturwochen.
Auch heuer organisiert der Kulturausschuss die Treffner Kulturwochen. © Gemeinde Treffen

Pflichttermin für alle Kulturbegeisterten

„Für die Treffner Kultur­wochen ziehen wir alle an einem Strang“

Treffen – Letzte Woche begannen wieder die Treffner Kulturwochen. Bis zum 20. Dezember gibt es in der Gemeinde ein vielfältiges Angebot aus Kunst, Kultur, Konzerten, Theater und Co. Im Vordergrund stehen natürlich heimische Vereine und Kulturträger - doch auch österreichische Größen wie die Wiener Philharmonie wird ihr Talent zum Besten geben. Ein Pflichttermin für alle Kulturbegeisterten! 

 2 Minuten Lesezeit (346 Wörter) | Änderung am 30.10.2019 - 15.21 Uhr

Seit beinahe vier Jahrzehnten sind die Treffner Kulturwochen aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde nicht mehr wegzudenken. Jährlich finden sie von Ende Oktober bis Mitte Dezember statt. „Ich bin sehr stolz auf diese Veranstaltung, die immer gut besucht ist und weit über die Grenzen unserer Gemeinde hinaus geht“, erzählt und Bürgermeister und Kulturreferent Klaus Glanznig. Tatsächlich, was die Gemeinde Treffen hier jährlich auf die Beine stellt ist wirklich beeindruckend – allen voran der Treffner Kulturausschuss, der auch heuer wieder die Veranstaltung organisiert.

Der Kärntner Kulturausschuss der Gemeinde Treffen, bestehend aus Gemeinderat Norbert Braunstein, Gemeinderätin Verena Steiner, Gemeinderat Christof Seymann, Gemeinderätin Dorelies Rapotz-Mölzer, Kulturreferent Bürgermeister Klaus Glanznig und Obmann Gemeinderat Andreas Fillei, waren auch heuer wieder die Organisatoren der Treffner Kulturwochen. „Das gemeinsame Arbeiten funktioniert einwandfrei. Andere Gemeinden bestätigen mir immer wieder, wie großartig es ist, was wir hier auf die Beine stellen“, so Bürgermeister Glanznig stolz.

Vielseitiges Programm

Das vielseitige Programm kann sich wirklich sehen lassen. Neben vielen heimischen Vereinen und Kulturträgern werden zum Beispiel auch österreichische Größen wie die Wiener Philharmonie, Pianist Elias Keller und eine bekannte Opernsängerin ihr Können demonstrieren. Natürlich bekommen auch Künstler aus der Region die Chance, ihre Werke zu präsentieren. Auch ein Jazz Brunch und ein Kasperltheater für die kleinsten Kulturfans stehen auf dem Plan. Man sieht also, hier ist für Jung und Alt etwas dabei. Das genaue Programm der Treffner Kulturwochen gibt es hier.

„Kultur, Wirtschaft und Politik ziehen an einen Strang“

„Die Zusammenarbeit im Zuge der Kulturwochen – zwischen den Vereinen aus der Gemeinde, den heimischen Betreiben und den Organisatoren – ist vorbildlich“, erzählt Glanznig. Ein Dank geht natürlich auch an die zahlreichen Sponsoren, die die Veranstaltung tatkräftig unterstützen. „Kultur, Wirtschaft und Politik ziehen hier an einem Strang um ein tolles Ergebnis zu erzielen – und daraus resultieren die beliebten Treffner Kulturwochen, auf die wir alle so stolz sind“, schwärmt der Bürgermeister.

Kommentare laden
ANZEIGE