fbpx

Zum Thema:

11.07.2020 - 19:36Arbeitsunfall: Mann (66) stürzte vier Meter in die Tiefe09.07.2020 - 19:58Landwirt (71) stürzte mit Mähtrac 200 Meter über steilen Hang06.07.2020 - 19:04Arbeiter schnitt sich mit Motorsäge in den Oberschenkel06.07.2020 - 15:53Villacherin verletzte sich mit Aufschnitt­maschine
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © ÖRK/Kellner Thomas

Bei Arbeiten an einem Elektrohubstapler

Arbeiter von 15-Kilo-Haken am Kopf getroffen

Feldkirchen – Am 29. Oktober 2019 war ein 33-jähriger Arbeiter im Bezirk Feldkirchen gegen 19.45 Uhr damit beschäftigt, bei einem Elektrohubstapler die Batterie zu tauschen. Dazu verwendete er einen eigens dafür vorgesehenen Eisenlasthaken welcher etwa 15 kg wiegt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (49 Wörter)

Beim Abstellen der Batterie wollte er diese vom Haken lösen, wobei dieser vom Stapler rutsche und dem 33-jährigen auf den Kopf fiel. Der Arbeiter erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Kopfes und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE