Zum Thema:

14.11.2019 - 16:17Nach Unfall: Pensionist in­folge seiner Ver­letzungen ver­storben13.11.2019 - 12:3290-Jähriger von PKW erfasst11.11.2019 - 14:38PKW-Lenkerin übersah Motorrad­fahrer10.11.2019 - 09:48Auslands­aufenthalt ausgenutzt: Einbruch in Einfamilienhaus
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Bei zwei Teichanlagen:

Rätsel­haftes Fisch­sterben: 130 Forellen verendet

Wolfsberg – Tote Fische soweit das Auge reicht: Bei zwei Teichanlagen kamen 130 Bachforellen aus bisher ungeklärter Ursache ums Leben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (49 Wörter)

In der Zeit zwischen dem 28. und dem 30. Oktober 2019 verendeten bei zwei Teichanlagen unweit einer Landwirtschaft im Bezirk Wolfsberg etwa 130 Stück Bachforellen durch eine derzeit nicht bekannte Gewässerverunreinigung. Der Teichbesitzer und dessen Pächter erlitten dadurch ein Schaden von mehreren hundert Euro. Vom Teich wurden Gewässerproben entnommen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE