Zum Thema:

12.11.2019 - 14:38Kärntner produzieren jährlich 97.000 Tonnen Hausmüll17.10.2019 - 11:56„Ich male mit Menstruations­blut“03.10.2019 - 21:5417 Jahre Haft: 21-Jähriger erschlug eigene Mutter02.10.2019 - 18:55Ersthelfer be­freite 20-Jährige aus Unfall­fahrzeug
Leute - Klagenfurt
Silvana aus Klagenfurt schwört auf das frische, kalte Wasser aus der Quelle.
Silvana aus Klagenfurt schwört auf das frische, kalte Wasser aus der Quelle. © 5min

Das kühle Nass aus dem Fels:

Quellwasser-Fans: „Wir trinken kein normales Leitungs­wasser mehr!“

Ebenthal – Viele Mythen ranken sich um die Goess´sche Quelle in der Ebenthaler Quellstraße - ja, sogar heilende Wirkung soll sie haben. Wahre Quellfans schwören auf dessen kalkfreies, klares Wasser, das angeblich jahrelang frisch bleibt. Leitungswasser genießen? Kommt für diese Menschen nicht mehr in Frage.

 4 Minuten Lesezeit (512 Wörter) | Änderung am 29.11.2019 - 17.23 Uhr

Eine unscheinbare Straße führt in Ebenthal in den Wald hinein. Links geht es hinauf zum Ebenthaler Wasserfall, ein Stückchen weiter und dann geht es rechts zum Kalmus Bad an der Sattnitz. Die asphaltierte Straße wird zum Schotterweg, der Quellstraße. Genau hier am Straßenrand plätschert eine leise Quelle aus dem Gestein. Kaum zu glauben, dass diese kleine Quelle sogar heilende Kräfte haben soll.

ANZEIGE
Die Quelle liegt direkt neben der Straße und ist frei zugänglich.

Die Quelle liegt direkt neben der Straße und ist frei zugänglich. - © 5min

„Besser als aus der Leitung“

Samstagvormittag, wir warten vor der Quelle und tatsächlich, es kommen immer wieder Menschen, die zahlreiche Gefäße, meist aus Glas, aus dem Kofferraum holen. Wir haben mit den Menschen vor Ort gesprochen und immer wieder Leute getroffen, die bereits jahrelang dieses Wasser aus der Quelle holen. „Oft ist hier so viel los, dass man sich sogar anstellen muss“, lächelt eine Mutter, die hier mit ihren Kindern eine Fahrradpause einlegt. Ob sie Angst vor Keimen hätte, fragen wir sie. „Nein, was aus der Natur kommt, ist bestimmt gesund für uns“, erzählt sie uns. „Das Wasser hier fließt durch dickes Gestein und wird gefiltert. In Hausleitungen steht das Wasser und wird immer nur nachgeschoben. Da hätte ich eher Angst vor Keimen“, erzählt uns Silvana aus Klagenfurt. „Ich verwende das Wasser für meine Kaffeemaschine und den Wasserkocher. Es ist nahezu kalkfrei und ich muss meine Geräte nicht sooft reinigen“, erfahren wir von Susanne, die extra aus Krumpendorf hierherkommt.

 

Heilende Kräfte?

Manfred aus Lendorf berichtet uns, dass er seit 20 Jahren dieses angeblich rechtsdrehende Wasser holt und es oft monatelang im Keller lagert ohne, dass es schlecht wird. „Ich hatte starke Magenprobleme“, sagt Manfred. „Das Wasser hat mir geholfen wieder gesund zu werden.“

Macht das Wasser doch krank?

Eine Spaziergängerin ruft uns zu: „Ich würde das Wasser nicht trinken, das ist giftig.“ Diese Aussage überraschte uns – deswegen haben wir mit der Dame gesprochen. „Oben auf dem Berg sind jede Menge Felder, die gedüngt werden und Kühe, die ihren Mist hinterlassen. Eine Bekannte hat das Wasser testen lassen und es wurde festgestellt, dass sehr viel Nitrate enthalten sind, die sich aus den Düngemitteln erklären lassen“, erzählt uns die Frau. Sie habe vor Jahren selbst immer hier Wasser geholt, bis sie gesundheitliche Probleme bekam. „Und ich habe mich schon gewundert, wieso das Wasser bei mir abführend wirkt.“

Alles Humbug?

Doch was stimmt nun? Ist das Wasser gesund oder gefährlich? Wir wollten es genau wissen und haben das Wasser beim Institut für Lebensmitteluntersuchung, Veterinärmedizin und Umwelt des Landes Kärnten testen lassen.

Der Prüfbericht bestätigt uns, dass das Goess´che Quellwasser bedenkenlos trinkbar ist. Ob es tatsächlich heilende Wirkung hat, konnten wir nicht feststellen. Letztlich versetzt ja bekanntlich der Glaube Berge.

ANZEIGE

Das Quellwasser ist bedenkenlos trinkbar. - © 5min

Kommentare laden
ANZEIGE