fbpx

Zum Thema:

10.07.2020 - 20:52Danke: Feuerwehr befreite Frau in Rollstuhl aus Treppenlift10.07.2020 - 16:54Straßenbau­arbeiten be­treffen auch KMG-Bus­linien10.07.2020 - 15:40Erneuter Zuwachs: Vier weitere Coro­na Neu­infektionen in Kärnten10.07.2020 - 13:33Klagenfurt führt wieder Masken-Pflicht auf Märkten ein
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Bei einem Streit:

Klagenfurter ver­letzte 27-Jährigen mit Ab­sperr­kette

Klagenfurt – Am Morgen des 1. November 2019 eskalierte ein Streit zwischen einem 27-jährigen Klagenfurter und einem 48-jährigen Klagenfurter. Der 48-Jährige holte in weiterer Folge eine Absperrkette von seinem Fahrrad und schlug damit mehrfach auf sein Gegenüber ein. 

 1 Minuten Lesezeit (139 Wörter)

Am Freitag, den 1. November 2019, gegen 8.30 Uhr, kam es im Vorraum eines Mehrparteienhauses in Klagenfurt zu einem verbalen Streit zwischen einem 27-jährigen Klagenfurter und einem 48-jährigen Klagenfurter.

Der 48-Jährige wollte den 27-Jährigen zur Rede stellen

Der Ältere der beiden hatte den Jüngeren an dessen Wohnadresse aufgesucht und wollte ihn – wegen dessen Vorhaltungen in der Nacht zuvor gegen sein Kind – zur Rede stellen. Dabei kam es zu einem Wortgefecht, wobei der 48-jährige Mann auch Drohungen gegenüber dem 27-Jährigen aussprach.

Der Mann holte eine Absperrkette

Anschließend holte der 48-Jährige eine Absperrkette von seinem Fahrrad und schlug damit mehrfach auf sein Gegenüber ein. Dabei erlitt der 27-jährige Klagenfurter Verletzungen unbestimmten Grades am Kopf.  Er begab sich in ärztliche Behandlung. Der 48-jährige Klagenfurter wurde der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 

Kommentare laden
ANZEIGE