fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Auf der Südautobahn:

Erwischt: Lenker hatte Laser­blocker ver­baut

Villach – Im Zuge einer Laserkontrolle wurde ein 49-jähriger PKW-Lenker aus Bulgarien von der Polizei angehalten, die feststellte, dass die Messung nicht durchgeführt werden konnte, da der Fahrer einen Laserblocker hinter dem Kennzeichen montiert hatte.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter)

Am 1. November 2019 gegen 16.00 Uhr wurde auf der Südautobahn (A 2) im Bereich des Knoten Villach, Richtungsfahrbahn Italien, ein 49-jähriger PKW-Lenker aus Bulgarien im Zuge einer Lasermessung durch Beamte der API Villach angehalten. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges konnte festgestellt werden, dass am Fahrzeug am vorderen als auch am hinteren Kennzeichen Laserblocker verbaut waren. Bei der zuvor durchgeführten Lasermessung konnte der Audi auch nach mehreren Versuchen nicht gemessen werden. Der Lenker folgte den Beamten freiwillig zur API Villach, wo der Laserblocker ausgebaut und sichergestellt wurde. Das Gerät wurde für verfallen erklärt und vom Lenker wurde eine Sicherheitsleistung eingehoben.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.