Zum Thema:

08.11.2019 - 22:21Austria Klagenfurt siegt auch am Innsbrucker Tivoli24.10.2019 - 20:53WAC verliert „Europa League“-Spiel gegen Istanbul24.10.2019 - 15:41Stadt ehrt UEFA-Award Gewinner SV Donau11.10.2019 - 14:55Insolvenzantrag gegen SK Ausrtia abgewiesen
Sport - Klagenfurt
© KK

Im Karawankenblick-Stadion:

Tabellen­spitze gerettet: Austria schießt Aus­gleich in letzter Minute

Klagenfurt – Für die Austria Klagenfurt ging es heute, am Freitag, vor 1.075 Zuseher im Karawankenblick-Stadion erneut auf Punktejagd. Gegen Amstetten konnte die positive Serie mit einem 1:1 weiter ausgebaut werden.

 2 Minuten Lesezeit (273 Wörter) | Änderung am 01.11.2019 - 21.27 Uhr

Es könnte bei der Austria Klagenfurt gerade nicht besser laufen: Nach zwölf Spieltagen steht man mit 28 Punkten aus acht Siegen und vier Remis an der Tabellenspitze. Seit 17 Heimspielen in der Meisterschaft ist die Mannschaft von Trainer Robert Micheu zudem inzwischen ungeschlagen. Diese positive Serie konnte heute gegen den Tabellenzehnten aus Amstetten mit einem 1:1 fortgesetzt werden. Mit den Niederösterreichern kam ein Schreckgespenst nach Waidmannsdorf. Denn in der 26. Runde der vergangenen Saison konnte sich der SKU Amstetten mit 3:1 durchsetzen und verpasste der Austria somit die letzte Niederlage. Auch heute konnten die Austrianer keinen Sieg erzielen, jedoch mit einem Ausgleichstreffer die Tabellenspitze retten.

Zur Halbzeit noch 0:0

Die Austria Klagenfurt gaben in der Partie von Anfang an den Ton an. Die Niederösterreicher hatten Probleme in der Defensive. Amstetten hatte jedoch bereits in der 18. Minute eine Chance in Führung zu gehen. Goalie Zan Pelko konnte den Schuss abwehren. Die Austria konterte mit einem Weitschuss von Patrick Greil, der jedoch nicht ins Netz ging.

Elfmeter brachte Gegner in Führung

In der zweiten Halbzeit stiegen die Chancen der Austrianer. Doch dann brachte eine von Trainer Micheu heftig kritisierte Elfmeterentscheidung die Niederösterreicher in Führung. David Peham gelang mit einem Strafstoß in der 62sten Minute das 0:1.

Ausgleich in der 90sten Minute

Das Spiel glitt in die Hände der Gegner, die beinahe ein zweites Tor geschafft hätten. Doch dann gelang Petar Zubak der Ausgleichstreffer in der letzten Spielminute. Doch zum Sieg hat es leider nicht gereicht! Die SK Austria bleibt mit dem Ergebnis aber nach wie vor an der Tabellenspitze!

Kommentare laden
ANZEIGE