fbpx

Zum Thema:

04.06.2020 - 11:51Demo in Klagen­furt: Ge­mein­sam gegen Ras­sismus04.06.2020 - 09:35VP Klagenfurt: „Sicherheit der Kinder bleibt auf der Strecke!“03.06.2020 - 17:57Sperrstunde und Co.: Soll Kärnten eigene Wege gehen dürfen?03.06.2020 - 17:19Immobilien statt Messe: Christian Wallner geht neue Wege
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Grabkerze verursachte Brand:

Flammen am Balkon: Nachbar ver­hinderte Schlimmeres

Klagenfurt – Am 1. November 2019 gegen 20.30 Uhr kam es bei einem Mehrparteienhaus, auf dem Balkon einer 51-jährigen Frau aus Klagenfurt, zu einem Brand. Die Frau hatte aufgrund des Allerheiligenfesttages eine Grabkerze angezündet und diese auf einem Holzkästchen am Balkon ihrer Wohnung deponiert. Nach dem Abbrennen der Kerze geriet der Holzschrank in Brand.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (63 Wörter)

Ein Nachbar entdeckte das Feuer und half seiner Nachbarin dieses mittels eines Feuerlöschers zu löschen. Dabei erlitten sowohl er als auch die Frau eine leichte Rauchgasvergiftung. Beide wurden von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Eine über dem Balkon befindliche Wohnung wurde durch die Rauchentwicklung ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht derzeit noch nicht fest.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE