Zum Thema:

12.11.2019 - 21:31Pensionistin wurde von Auto erfasst und verstarb am Unfall­ort27.09.2019 - 16:33Traktor und drei PKWs in Auffahr­unfall verwickelt22.09.2019 - 17:29PKW kollidierte mit abbiegendem Traktor16.09.2019 - 21:14Insassen verletzt: 16-jähriger Traktor­lenker fuhr PKW hinten auf
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay

Ehefrau und Tochter fanden den Toten

Familien­vater bei Traktor Unfall tödlich verunglückt

Annabichl – Ein tragischer Unfall ereignete sich heute Nachmittag, am 2. November 2019, in Annabichl. Ein 52-jähriger Mann war mit seinem Traktor im Wald unterwegs gewesen - dabei geriet er unter das Fahrzeug und wurde eingeklemmt. Der 52-Jährige verstarb noch am Unfallort. Seine Ehefrau und Tochter fanden ihn.

 1 Minuten Lesezeit (183 Wörter) | Änderung am 02.11.2019 - 20.21 Uhr

Heute Nachmittag, am 2. November, um 14. 50 Uhr, wurden die Berufsfeuerwehr, die FF Wölfnitz und die FF Emmersdorf zu einem tragischen Einsatz alarmiert. In einem Waldstück im Bereich von Poppichl trug sich ein schlimmer Unfall zu. „Am Waldweg stürzte ein Traktor um, dabei geriet ein 53-jähriger Mann unter das Fahrzeug und wurde eingeklemmt“, schildert uns Einsatzleiter Martin Zmug (Berufsfeuerwehr Klagenfurt). Der Mann lenkte seinen Traktor auf einem abschüssigen, regennassen und mit Laub bedeckten Waldweg bergab. Dabei kippte der Traktor nach links und kam seitlich zu liegen. Der 52-Jährige wurde unter der Fahrerkabine gegen den Waldboden gedrückt und eingeklemmt. Da der Mann nicht nach Hause kam, hielt seine 48-jährige Gattin Nachschau und fand den Verunglückten an der Unfallstelle.

Notarzt konnte nur noch Tod feststellen

Für den Mann kam leider jede Hilfe zu spät, er verstarb noch am Unfallort. „Der 53-Jährige wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr und des Roten Kreuz geborgen und dem Notarzt übergeben“, so Zmug. Trotz durchgeführter Reanimationsmaßnahmen durch die Notärztin, verstarb der Familienvater noch an der Unfallstelle.

Kommentare laden
ANZEIGE