fbpx
ANZEIGE Leute - Villach
© 5min.at
ANZEIGE

Pünktlich zum ersten Schnee

Mit SVS sicher auf der Piste: Gewinne Tageskarten für die Gerlitzen

Villach – Ungefähr 75% aller Unfälle passieren in der Freizeit und immer überraschend. Gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit, häuft sich die Anzahl der Unfälle vor allem beim Wintersport. Damit du sicher auf den Pisten unterwegs bist und die Fahrt genießen kannst, gibt es den SVS Versicherungsservice. Und um dies gleich auszutesten, verlosen wir drei Tagestickets für die Gerlitzen.

 7 Minuten Lesezeit (912 Wörter) | Änderung am 12.12.2019 - 18.55 Uhr

Erste Schneeflocken fallen vom Himmel über Villach. Für alle Wintersport Fans bedeutet das – ab auf die Piste! Bald geht es wieder los mit Skifahren, Snowboarden, Schlittenfahren und Co. Doch so spaßig diese Winteraktivitäten auch sind – leider sind solche Hobbies auch mit einem gewiesen Risiko verbunden. Um im Notfall abgesichert zu sein, ist eine Unfallversicherung besonders wichtig. Das Team der Sparda Versicherungs-Service GmbH steht dir dabei mit professioneller Beratung zur Seite. Ing. Werner Mohr, der seit über 10 Jahren als Kundenbetreuer bei der SVS tätig ist, hat uns verraten, worauf es bei der richtigen Unfallversicherung ankommt.

Wichtiger Schutz

„Neben einer Haftpflicht- und Rechtschutzversicherung ist die Unfallversicherung eine der drei Basissäulen und unbedingt notwendig“, weiß der Experte Ing. Werner Mohr. Speziell beim Skifahren passieren sehr oft Freizeitunfälle. „Diese sind in einer normalen Arbeitsunfallversicherung nicht mitversichert“, so Mohr. Dabei passieren rund zwei Drittel der Unfälle in Österreich in der Freizeit – oft im Haushalt, beim Sport oder eben beim Skifahren. „Grundsätzliche Deckungen wie Dauernde Invalidität, Unfalltod, Unfallkosten und eventuell Spitalgeld sind sehr wichtig und sollten unbedingt vorhanden sein“, erzählt uns der Versicherungsexperte.

Das Team des SVS weiß was jeder Kunde braucht.

Das Team des SVS weiß was jeder Kunde braucht. - © 5min.at

SVS bietet professionelle Beratung

„Man sollte bei der Abschließung einer Versicherung unbedingt zum Profi gehen. Hier kann auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden eingegangen werden – auf kleine Feinheiten, die das große Ganze ausmachen“, rät Mohr. Bei einem Gespräch unter vier Augen lassen sich alle Details genau besprechen. Irgendwelche Versicherungen selbst im Internet abzuschließen, davon rät der Experte ab. „Da gibt es meist einfach ein paar Checklisten, die man ankreuzen muss – bei vielen weiß der Kunde vielleicht gar nicht, was genau gemeint ist. In einem persönlichen Gespräch ist es einfach leichter, den gesamten Versicherungsumfang und auch den Risikoumfang der Person zu erfassen“, weiß Werner Mohr.

Gewinnspiel

Du möchtest wieder mal einen lustigen Nachmittag auf der Piste verbringen? Dann mach jetzt bei unserem Gewinnspiel mit. Zusammen mit der Sparda Versicherungs-Service GmbH verlosen wir nämlich drei Tageskarten für die Gerlitzen. Du möchtest einen davon gewinnen? Einfach unseren Facebook Beitrag liken und kommentieren, mit wem du gerne wieder mal Skifahren gehen würdest. Und nicht vergessen – mit einer passenden Unfallversicherung gehst du dabei kein Risiko ein. Viel Glück ??

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Wie bereits erwähnt – besonders beim Skifahren ist das Unfallrisiko groß – schnell kann es passieren, dass man sich zum Beispiel einen Kreuzbandriss zuzieht und eine Dauerinvalidität von 7 – 8 Prozent zurückbleibt. „Daraus kann sich ein Meniskusschaden bilden und es bleibt eine Dauerinvalidität von 7 bis 8 Prozent zurück. Eine Unfallversicherung ist wichtig, damit die daraus entstehenden Kosten – im Besonderen die Hubschrauberbergekosten nach einem Schiunfall – abgedeckt sind“, erklärt der Versicherungsexperte. Auch bei Knochenbrüchen lohnt sich eine Versicherung, denn auch hier bekommt man einen Fixbetrag ausgezahlt. Auch weitere Kosten, die durch den Unfall entstehen – wie zum Beispiel Medikamente, Therapiekosten, Krücken oder andere Heilbehelfe – können von einer passenden Versicherung abgedeckt werden.

Die Experten stehen dir zur Seite

Der Gang zum Profi lohnt sich immer, denn das SVS Team weiß genau, was eine Versicherung zu leisten hat und fordert dies für seine Kundinnen und Kunden auch ein. „Bestehen nach einem Unfall Schmerzen, Beschwerden oder Bewegungseinschränkungen, dann muss ich bei der Versicherung eine Schadenmeldung machen. Die Schadensmeldung sollte so schnell wie möglich erfolgen, da es sehr oft Fristen gibt“, weiß Mohr. Innerhalb eines Jahres, sollten dann immer noch Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen bestehen, kann der Verunfallte Anspruch auf Dauerinvalidität erheben. „Ein Sachverständiger begutachtet dann die Verletzung und bewertet das Ganze anhand einer sogenannten Gliedertaxe. Dadurch wird dann die Dauerinvalidität bemessen“, erklärt der SVS Kundenberater. Sollte der Verunfallte das Gefühl haben, die Verletzung ist viel schwerer als festgestellt wurde, gibt es natürlich die Möglichkeit einen anderen Gutachter zu beauftragen, um ein Gegengutachten zu erstellen. „Deshalb ist es immer gut einen Versicherungsmakler auf seiner Seite zu haben. Dieser weiß – durch jahrelange Erfahrung – einfach worauf es ankommt und kann die Wünsche des Kunden bestens vertreten und einfordern“, so Mohr.

Wusstest du schon?

Auch bei Kindern sind Unfallversicherungen ein großes Thema. „Von der Geburt bis zum Pflichtkindergarten Jahr sind Kinder überhaupt nicht unfallversichert. Kommt es durch einen Unfall zur Dauerinvalidität besteht keine Abdeckung“, erklärt der Experte. Bis zum 18. Lebensjahr können Kinder bei den Eltern mitversichert werden – dauert die Ausbildung oder das Studium länger, dann kann die Mitversicherung bis zum 25. Lebensjahr verlängert werden. „Steigen die Kinder dann selbst ins Berufsleben ein, ist eine eigene Unfallversicherung sehr ratsam“, weiß Mohr.

Rund um die Uhr auf der sicheren Seite

Natürlich sind auch bei Kreditkarten oder durch eine Mitgliedschaft im Verkehrsclub Hubschrauberbergekosten oder Unfallversicherungen inkludiert – doch dabei ist zu beachten, dass diese Leistungen immer an bestimmte Bedingungen gebunden sind und diese in vielen Fällen nicht greifen. „Oft werden Freizeitunfälle zwar abgedeckt aber diese müssen mindestens 25 Kilometer vom Wohnort entfernt passiert sein oder die Kreditkarte muß in den letzten 3 Monaten verwendet worden sein“, nennt der Experte als Beispiel. Doch eine Unfallversicherung gilt weltweit und 24 Stunden am Tag – damit ist man also wirklich rund um die Uhr auf der sicheren Seite.

ANZEIGE

Sparda Versicherungs-Service GmbH

Bahnhofplatz 2a
9500 Villach
Tel.: 04242 28020
[email protected]
www.spardamakler.at

Teilnahmebedingungen

Unter allen Kommentaren und Likes auf Facebook bis Donnerstag, 14. November 2019, 14.00 Uhr, ermitteln wir den/die Gewinner/in. Verlost werden die oben angegebenen Preise. Die Ziehung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit Wohnsitz Österreich, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Mitarbeiter der Firma Fivemedia GmbH und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden, muss vom Gewinner selbst wahrgenommen werden können und kann auch nicht auf andere Personen übertragen werden. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der Teilnehmer verantwortlich. Eine Teilnahme über Gewinnspielvereine oder automatisierte Dienste ist nicht gestattet. Manipulationen von Gewinnspielen (auch der bloße Versuch) wird zur Anzeige gebracht. Die Gewinner werden von der Fivemedia GmbH auf dem Post-Weg, per E-Mail oder telefonisch verständigt. Die durch den Teilnehmer bereitgestellten Daten werden für den Zeitraum der Durchführung des Gewinnspiels mittels einer Datenbank verarbeitet. Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass er für die von ihm im Zuge von Gewinnspielen hochgeladenen Daten die vollen Nutzungsrechte besitzt und dass an diesen Daten (z. B. Fotos) keine Rechte von Dritten bestehen. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass er diese Daten der Firma Fivemedia GmbH zur weiteren, uneingeschränkten zeitlichen, örtlichen und medialen Verwendung (Website, Soziale Medien, Druckwerke, Multimedia, u.a.) zur Verfügung stellt – dies beinhaltet auch die Verwertung zu Werbezwecken. Aus allen diesen Einsätzen ergibt sich für den Teilnehmer kein Vergütungsanspruch. Weiters erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass im Zusammenhang mit der Veröffentlichung in Medien der Name des Teilnehmers genannt werden darf. Die jeweiligen Gewinner/Gewinnerinnen geben ihr Einverständnis, dass sie ohne jedweden Vergütungsanspruch in Form einer Gewinnspielauflösung inklusive Foto auf der 5 Minuten Facebook Page präsentiert werden.
Kommentare laden