Zum Thema:

18.11.2019 - 16:28Rotes Kreuz: Medizi­nische Anlauf­stellen einge­richtet14.11.2019 - 14:43Aufgrund der Schnee­vorhersage: 200 Soldaten & vier Hub­schrauber stehen bereit30.10.2019 - 16:10Für den Glauben an die Liebe musste die 69-Jährige teuer bezahlen27.10.2019 - 15:07500 Rekruten legten ihr Treue­gelöbnis ab
Leute - Kärnten
© Arno Pusca/Bundesheer

Am Freitag, den 8. November:

Spittaler Hochgebirgsjäger feiern ihren Traditions­tag

Spittal an der Drau – Das Spittaler Hochgebirgs-Jägerbataillon 26 gedenkt am Freitag, den 8. November, seiner Tradition. Der diesjährige Traditionstag beginnt um 11 Uhr in der Türk-Kaserne in Spittal an der Drau. An diesem Festakt werden Abordnungen des Österreichischen Bundesheeres, zahlreiche Fahnenabordnungen der Kameradschaftsverbände sowie Gäste des öffentlichen Lebens teilnehmen.

 1 Minuten Lesezeit (131 Wörter)

Die Spittaler Gebirgssoldaten gedenken an diesem Tag zum 102. Mal der Wiederkehr des erfolgreichen Überganges vom 12. November 1917 durch das Kärntner Gebirgsschützenregiment Nr.1 über den Piave bei Zenson. Im Rahmen dieses Festaktes werden verdiente Kadersoldaten des Jägerbataillons 26 vom Bataillonskommandanten, Oberst Rudolf Kury, geehrt und ausgezeichnet sowie Verabschiedungen in den Ruhestand und Beförderungen durchgeführt.

Traditionstag wird gebührend gefeiert

Das Hochgebirgs-Jägerbataillon 26 ist ein vielerorts bewährter Gebirgsjägerverband, der in der Garnison Spittal/Drau beheimatet ist. Die Soldaten des Bataillons zeichnen sich vor allem durch ihre Kompetenz im Gebirgskampf, der Beweglichkeit in alpinem Gelände sowie ihre hohe alpine und körperliche Leistungsfähigkeit aus. Die Militärmusik Kärnten, unter der Leitung von Oberstleutnant Dietmar Pranter, wird den Traditionstag musikalisch umrahmen und für gute Stimmung sorgen.

Kommentare laden
ANZEIGE