fbpx

Zum Thema:

17.01.2020 - 22:13Rechnungs­hof übt starke Kritik an Klagen­furter Stadt­werken17.01.2020 - 21:16Wichtiger Sieg für den KAC17.01.2020 - 20:44Folter und Scheiter­haufen: Giordano Bruno als Mahn­mal17.01.2020 - 17:41VoXXclub begeisterte Kärntner Fans im Südpark
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay

Am St. Veiter Ring:

Kollision: Motor­rad­lenker bog trotz heran­nahenden PKW ab

Klagenfurt – Ein 41-jähriger Mann aus Finkenstein fuhr mit seinem PKW auf dem St. Veiter Ring in Klagenfurt, als unmittelbar vor ihm ein 73-jähriger Motorradlenker aus Maria Saal nach links in die Feldkirchner Straße abbog. Der PKW-Lenker konnte trotz einer Schnellbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. 

 1 Minuten Lesezeit (122 Wörter)

Am Mittwoch, den 6. November 2019, gegen 14.35 Uhr, lenkte ein 41-jähriger Mann aus der Gemeinde Finkenstein einen PKW auf dem St. Veiter Ring in Klagenfurt in Richtung Westen. Auf Höhe der Kreuzung mit der Feldkirchner Straße bog unmittelbar vor ihm ein Motorrad vom St. Veiter Ring nach links in die Feldkirchner Straße ab.

Motorradlenker kam zu Sturz

Der Lenker des PKW konnte trotz einer Schnellbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Zusammenprall kam der Lenker des Motorrades, ein 73-jähriger Mann aus der Gemeinde Maria Saal, zu Sturz und erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Der Lenker des PKW blieb unverletzt. Am Motorrad entstand Totalschaden. Am PKW schwerer Sachschaden.

 

 

Kommentare laden
ANZEIGE