Zum Thema:

10.11.2019 - 10:39Fellnasen suchen Kuschelplatz03.11.2019 - 10:28Fellnasen suchen Kuschelplatz30.10.2019 - 16:21Ent­zückende Hunde­welpen suchen neues Zu­hause27.10.2019 - 12:00Fellnasen suchen Kuschelplatz
Leute - Klagenfurt
Das Team der Abteilung Stadtgarten mit Robert Passegger, Gabriele Hopfgartner, Leonard Wallisch und Stadtrat Frank Frey.
Das Team der Abteilung Stadtgarten mit Robert Passegger, Gabriele Hopfgartner, Leonard Wallisch und Stadtrat Frank Frey. © StadtPresse/Glinik

2.300 Quadrat­meter zum Herum­toben

Neues Hunde­paradies in Waidmanns­dorf er­öffnet

Klagenfurt – Die lang ersehnte Hundefreilaufzone Siebenhügel hat ab heute, den 7. November 2019 offiziell geöffnet. Den Vierbeinern stehen rund 2.300 Quadratmeter zum Toben zur Verfügung.

 1 Minuten Lesezeit (143 Wörter)

Jetzt ist es endlich soweit! Hundefreunde in Waidmannsdorf können sich über die neue Freilaufzone beim Stadion / Ecke Kreuzung am Südring freuen. Die Arbeiten haben einige Monate gedauert, aber das Warten hat sich letztendlich gelohnt. Unter anderem musste für das Hundeparadies eine neue Wasserleitung gegraben werden. Zudem wurden rund 250 Meter Zaun gespannt und ein Agility-Turm errichtet. Die Gesamtkosten beliefen auf 80.000 Euro.

Eröffnung verzögerte sich aufgrund von Vandalismus

Durch Vandalismus verzögerte sich die Eröffnung erneut, am Donnerstag aber war es dann aber soweit. „Die Anlage ist wirklich gelungen, ein großes Danke an das Team der Abteilung Stadtgarten für die tolle Umsetzung“, so der zuständige Referent Stadtrat Frank Frey. Das Areal umfasst 2.300 Quadratmeter, hat zwei Eingänge, einen Agility-Turm, einen Trinkwasserbrunnen (inklusive Hundetränke!), Sitzmöglichkeiten für Zweibeiner und jede Menge Auslauf für Vierbeiner.

Kommentare laden
ANZEIGE