Zum Thema:

20.11.2019 - 16:30Sieben Kärntner Gemeinden sind internationale Slow Food Pioniere30.10.2019 - 21:59Spitzenleistungen der Kärntner Sportler aus­gezeichnet13.10.2019 - 17:50Verdienstvolle Ehren­amtliche vom Blas­musik­verband aus­gezeichnet01.10.2019 - 13:06Lebensretter geehrt: „Was sie getan haben, ist unbezahlbar“
Leute - Villach
LH Peter Kaiser, Irene Hochstetter-Lackner und Schulleiterin Andrea Miklautsch mit einem Schüler.
LH Peter Kaiser, Irene Hochstetter-Lackner und Schulleiterin Andrea Miklautsch mit einem Schüler. © LPD Kärnten/Oskar Höher

Auszeichnung als "eEducation Expert+"

NMS Völkendorf ist Vor­bild im Ein­satz digitaler Medien

Völkendorf – Die NMS Villach Völkendorf wurde am Mittwoch, den 6. November 2019 von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser mit dem Zertifikat "eEducation Expert+" ausgezeichnet. Damit wird der intensive und professionelle Einsatz digitaler Medien in allen Gegenständen dokumentiert. Die Initiative "eEducation Austria" des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung verfolgt das Ziel, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen.

 2 Minuten Lesezeit (279 Wörter)

Landeshauptmann Peter Kaiser verwies auf die Wichtigkeit von digitalen Medien, die unsere Welt und unser Leben verändern: „Neben Lesen, Schreiben und Rechnen sind digitale Fähigkeiten unerlässlich, denn zeitgemäße Bildungs- und Arbeitsprozesse sind ohne die Nutzung digitaler Technologien kaum denkbar […]“ Mit bereits 20-jähriger Erfahrung rund um den Einsatz digitaler Medien sei die NMS Völkendorf Vorbild und habe sich mit ihrem kompetenten Lehrkörper für diesen Status „eEducation Expert+“ qualifiziert. „Auf Empfehlung des Bundesland-Koordinators für ‚eEducation‘ Herbert Rainsperger, wird dafür das Zertifikat vom Kompetenzzentrum ‚eEducation‘ verliehen.

Feier von Chor und Tanzgruppe umrahmt

Für die Umrahmung der Feier sorgten der Chor und eine Tanzgruppe aus Schülerinnen und Schülern der NMS Vökendorf. Es gab auch eine Führung und Präsentationen im Informatikbereich der Schule mit der eLearning-Beauftragten Elke Jannach. Unter den zahlreichen Gästen waren ZA-Vorsitzender Landtagsabgeordneter Stefan Sandrieser, die designierte Vizebürgermeisterin von Villach Irene Hochstetter-Lackner, Schulqualitätsmanager der Bildungsregion West Axel Zafoschnig, Projektleiter Rudolf Altersberger (Bildungsabteilung) und „eEducation“ Bundesland-Koordinator Herbert Rainsperger.

Weitere digitale Lernprojekte in Planung

Die NMS Villach Völkendorf ist eine Schule mit den Schwerpunkten Informatik und Nachmittagsbetreuung. Es gibt 15 Klassen mit 294 Schülerinnen und Schülern. Diese werden von 53 Lehrpersonen unterrichtet. Die Schule hat sich bereits in den letzten Jahren beispielsweise durch die Teilnahme am Mobile-Learning-Projekt des BMBWF hervorgetan, wo der Einsatz von Tablets im Unterricht sehr engagiert erprobt wurde. Weitere innovativ-digitale Lernprojekte, die dem individuellen Lern- und Wissensstand der Schüler/innen angepasst werden, sind für das Schuljahr 2020/21 bereits in Planung.

ANZEIGE
Stefan Sandrieser, LH Peter Kaiser, Elke Janach, Andrea Miklautsch, Irene Hochstetter-Lackner und Herbert Reinsberger.

Stefan Sandrieser, LH Peter Kaiser, Elke Janach, Andrea Miklautsch, Irene Hochstetter-Lackner und Herbert Reinsberger. - © LPD Kärnten/Oskar Höher

Kommentare laden
ANZEIGE