Zum Thema:

14.11.2019 - 10:11Lang­finger erwischt: 29-Jähriger begang mehrere Ein­brüche14.11.2019 - 09:35Neues Restaurant: Im „Chevaliers“ kocht der Chef persönlich14.11.2019 - 08:12„Unearthed“ bringt Kost­bares zum Vor­schein13.11.2019 - 21:37Achtung Fake: Cine City warnt vor Gewinn­spiel
Aktuell - Klagenfurt
© Dieter Kulmer Photography

Hackerangriff:

Stadttheater gehackt: „Bank­daten von Abon­nenten könnten be­troffen sein“

Klagenfurt – Das IT-System des Stadttheaters Klagenfurt wurde in der Nacht von Montag, den 28. Oktober 2019 auf Dienstag, den 29. Oktober 2019 gehackt. Kriminelle waren in erpresserischer Absicht in das betriebliche Computernetz vorgedrungen. Es ist kein Lösegeld geflossen. Allerdings könnten Bankdaten von Abonnenten von dem Hackerangriff betroffen sein.

 1 Minuten Lesezeit (174 Wörter)

Das IT-System des Stadttheaters Klagenfurt wurde in der Nacht von Montag, den 28. Oktober 2019 auf Dienstag, den 29. Oktober 2019 gehackt. Das Stadttheater Klagenfurt untersucht derzeit mit der Firma SEC Consult, einem auf IT-Sicherheit spezialisierten Unternehmen, den Vorfall. Auch Experten der Kriminalabteilung der Landespolizeidirektion wurden hinzugezogen.

Kunden sollen Richtigkeit der Buchungen überprüfen

„Nach derzeitigem Erkenntnisstand gibt es keine Indizien dafür, dass Daten abgeflossen sind. Es ist leider dennoch nicht vollkommen auszuschließen, dass Bankdaten von einigen wenigen Abonnentinnen und Abonnenten betroffen sein könnten“, schreibt das Stadttheater in einer aktuellen Aussendung. Um die Kunden vor möglichen Schäden zu bewahren, ersucht das Stadttheater Klagenfurt die Richtigkeit der Buchungen auf ihren Bankkonten zu überprüfen. Zahlungen mit Kreditkarte oder Bankomatkarte sind nicht betroffen, da diese Daten nicht vom Stadttheater Klagenfurt gespeichert werden.

Vorstellungsbetrieb ist nicht gefährdet

Im Falle des Eintreffens von unerwarteten Zahlungsaufforderungen bittet das Stadttheater Klagenfurt um unverzügliche Benachrichtigung. In den nächsten Tagen wird daran gearbeitet, den laufenden Betrieb gänzlich wiederherzustellen. Der Vorstellungsbetrieb ist durch den Hackerangriff nicht gefährdet.

Kommentare laden
ANZEIGE