Zum Thema:

15.11.2019 - 10:55Unter Alkohol- & Drogen­einfluss: Mann randalierte und beschimpfte Polizisten15.11.2019 - 08:30Rettungsaktion: 12 Personen bei Wohnungsbrand in Gebäude eingeschlossen04.11.2019 - 20:13Suchaktion nahm tragisches Ende: 83-Jähriger tot aufgefunden02.11.2019 - 14:49„Drogen und Diebstahl bestimmten mein Leben“
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © fotolia

Rettungskräfte fanden Leiche

Mann tot in Wohnung gefunden – Gibt es einen 13. Drogentoten?

Klein St. Paul – Gestern Abend, 7. November, wurde in einer Wohnung ein 26-jähriger Mann tot aufgefunden. Es besteht die Vermutung, dass es sich bei der Todesursache erneut um Suchtmittelmissbrauch handelt. Damit wäre der junge Mann der 13. Drogentote in diesem Jahr.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (94 Wörter) | Änderung am 08.11.2019 - 14.16 Uhr

Medienberichten zufolge soll ein 26-jähriger Mann gestern Abend tot in seiner Wohnung aufgefunden worden sein. Nachdem er seit längerer Zeit nicht mehr erreichbar gewesen war, sollen Rettungskräfte verständigt worden sein, die den Toten in der Wohnung vorfanden. Die Todesursache dürfte nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen die Folge eines Suchtmittelmissbrauches sein. Laut dem vorläufigen Obduktionsergebnis liegt eine Suchtgiftintoxikation vor. Das endgültige Gutachten ist noch ausständig. Die diesbezüglichen Ermittlungen werden durch das Landeskriminalamtes Kärnten geführt. Dies wäre der 13. Drogentod im heurigen Jahr in Kärnten.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE