fbpx

Zum Thema:

12.12.2019 - 07:29Weihnachts­musical für die ganze Familie11.12.2019 - 11:02Das Festival kommt zurück: Villach wird wieder Lesestadt05.12.2019 - 14:11Gefährlicher Schulweg für Kinder aus Vassach29.11.2019 - 13:41Mars 2036: Kinder fürs Theater begeistern
Leute - Villach
© 5min.at

Es gibt viel Neues zu entdecken

Strahlende Familien Wunder­welt: Das erwartet dich beim Villacher Advent

Villach – Mit einer feierlichen Eröffnung und vielen Überraschungen startet die Villacher Innenstadt am kommenden Freitag um 18.30 Uhr in den Advent. Stimmung, Geselligkeit, Unterhaltung und Tradition prägen die Veranstaltungen der kommenden Wochen. Das geplante Programm lässt besonders die Herzen der Kleinen höherschlagen. Generell warten auf die Besucher viele Neuerungen.

 4 Minuten Lesezeit (501 Wörter) | Änderung am 13.11.2019 - 17.07 Uhr

Bald geht es los: Am kommenden Freitag beginnt der Villacher Advent mit dem Entzünden der Weihnachtsbeleuchtung am Rathausplatz. Bürgermeister Günther Albel wird gemeinsam mit Hubert Marko, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtmarketing Villach GmbH, offiziell den Villacher Advent 2019 mit einem besinnlich-schönen Programm eröffnen. Getreu dem Motto „Stadt im Licht“ wird eine rund sechs Meter große, überdimensionale Leuchtfigur die Innenstadt erstrahlen lassen. Insgesamt wird es heuer 69 Stände geben. Besonders toll: Sogar eine Barrierefreie Hütte gibt es heuer am Adventsmarkt. „Der Villacher Advent ist eine Teamarbeit“, betont Bürgermeister Albel und bedankt sich bei allen Beteiligten.

Wertschöpfung für die Innenstadt

„Der Villacher Advent hat es geschafft, einerseits zu beachtlicher Größe heranzuwachsen, sich andererseits aber eine besonders heimelige Grundstimmung zu erhalten. Es ist wohl kein Zufall, dass so viele Gäste nach Villach kommen, um unseren Advent zu genießen“, so Bürgermeister Günther Albel und weißt auch darauf hin, dass der Adventmarkt ein sensationeller Publikumsmagnet für die Innenstadt sei. „Der Advent ist ein sehr bedeutender Wirtschaftsfaktor und bringt der Stadt eine enorme Wertschöpfung“, so der Bürgermeister. Diese Wertschöpfung erstreckt sich jährlich auf rund 12. Millionen Euro. 600.000 bis 900.000 Menschen besuchen den Adventmarkt jedes Jahr.

Neu: Kinder Advent in der Widmanngasse

Beinahe 100 Veranstaltungen sind für die nächsten Wochen geplant. Ganz besonders wurde dabei auf die Kleinsten Adventmarkt Besucher geachtet. Zu den Höhepunkten zählen auch heuer wieder der Kunstadvent im Park des Parkhotels und ein großer, neuer Kinderbereich mit herzigem Streichelzoo in der Widmanngasse. Eine Kindereisenbahn fasziniert die jüngsten Besucherinnen und Besucher in der Winterwunderwelt. Ein besonderes Highlight bietet auch die neue Kinderbackstube im Rosengarten: Hier können die Kleinsten unter fachkundiger Anleitung selbst Kekse backen und das Selbstgemachte natürlich auch verkosten. In einer eigenen Kinderadventhütte gibt es täglich ein besonderes Programm. Übrigens: Eine beleuchtete Kutsche ist beliebter Fotopoint auf dem 8.-Mai-Platz. „Der Advent in Villach ist absolut einzigartig“, freut sich auch Stadtmarketing Aufsichtsratsvorsitzender Hubert Marko.

Ö3 Weihnachtswunder am Hans Gasser Platz

Heuer lässt Villach das Weihnachtswunder wahr werden. Dabei laden ein Ö3 Studio, drei Ö3 Moderatoren, zahlreiche Live Acts und prominente Gäste fünf Tage vor Weihnachten zum großen Spendenfest ein. Unter dem Motto „Sie spenden – wir schenken“, geht es am 19. Dezember ab 10 Uhr los. Das Spendengeld der Ö3 Gemeinde wird dann über Licht ins Dunkel an Familien in akuten Notlagen in Österreich weitergegeben. Die Kostenbeteiligung von Tourismus und Stadt am Ö3 Weihnachtswunder beträgt 100.000 Euro.

Viele Veranstaltungen erwarten euch

Die Adventzeit in Villach ist von vielen weiteren tollen Veranstaltungen geprägt, dazu gehören unter anderen der Perchtenlauf in der Innenstadt am 29. November, ein Auftritt von Matakustix am 14. Dezember und das Hinkey Tonk Silvester Festival am 30. und 31. Dezember. In Kürze gibt es hier eine Übersicht aller Veranstaltungen. Übrigens: Zu Silvester wird es heuer um Mitternacht kein Feuerwerk geben, stattdessen wird der Wiener Walzer auf allen Plätzen ertönen – Villach tanzt also ins neue Jahr.

Kommentare laden
ANZEIGE