Zum Thema:

06.12.2019 - 15:54Trainieren macht happy – Globo Gym Winteraktion05.12.2019 - 17:01Italienisches Flair erweckt den Nikolaiplatz zum Leben05.12.2019 - 07:26Fuß­gängerin umge­fahren: PKW-Lenker fuhr einfach weiter04.12.2019 - 18:03Naturkosmetik zum Selbermachen – exklusiv in Villach!
Leute - Villach
Präsentierten den Innovationskongress 2019: Johannes Oberzaucher (Leiter SmartLivingForum), Peter Granig (Leiter Innovationskongress), Ex-Obama-Beraterin Rahaf Harfoush, Villachs Bürgermeister Günther Albel und Walter Schneider (Leiter BauForum, v.l.)).
Präsentierten den Innovationskongress 2019: Johannes Oberzaucher (Leiter SmartLivingForum), Peter Granig (Leiter Innovationskongress), Ex-Obama-Beraterin Rahaf Harfoush, Villachs Bürgermeister Günther Albel und Walter Schneider (Leiter BauForum, v.l.)). © Knauder-Fotografie

Top Besetzung:

Euro­päischer Hot­spot der Inno­vation

Villach – Vom 12. bis 14. November 2019 bietet der bedeutendste Innovationskongress Europas in Villach einen fundierten Einblick in die digitale Zukunft, deren Chancen und Anforderungen. Neuer Teilnehmerrekord mit über 1.600 Besuchern.

 4 Minuten Lesezeit (496 Wörter) | Änderung am 14.11.2019 - 07.30 Uhr

Der Innovationskongress in Villach erlebt in diesem Jahr seine 9. Auflage. Im Mittelpunkt stehen dabei die Digitalisierung und ihre Chancen. In den vergangenen Jahren haben sich hier bereits Größen wie Alternativ-Nobelpreisträger Huang Ming, Millenniumspreisträger Michael Grätzel, Nestlé-Verwaltungsratspräsident Peter Brabeck-Letmathe, Unternehmerlegende August Oetker, Zukunfts- und Trendforscher John Naisbitt oder SIRI-Erfinder Curtis Carlson die Ehre gegeben.

1.600 Teilnehmer

Auch in diesem Jahr kann der Innovationskongress mit hochkarätigen Vortragenden aufwarten, darunter Bestsellerautor und Querdenker Richard David Precht, Wirtschaftsphilosoph Anders Indset, Obama-Beraterin Rahaf Harfoush oder Roberto Verganti von der School of Management des Politecnico di Milano. Dazu kommen namhafte Vertreter renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Spitzenmanager von Unternehmen wie 3M oder Audi. In Summe wird beim diesjährigen Innovationskongress die Rekordzahl von über 1.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die spannenden Vorträge nach dem Motto „Lernen von den Besten“ verfolgen und die Gelegenheit zu intensivem Networking nutzen.

ANZEIGE
Volles Congress Center beim Innovationskongress 2019 in Villach.

Volles Congress Center beim Innovationskongress 2019 in Villach. - © Innovationskongress

Hochkaräter beim BauForum

Auch bei der dritten Auflage des BauForums am 14. November stehen die Vermittlung der „Faszination Bauen“ und die rasanten Entwicklungen des Berufsfeldes in der Zukunft im Mittelpunkt. Die Vortragsfelder „Rahmen sprengen, Visionen Bauen“, „Bauen und Gesellschaft“, „Technologien der Zukunft“ und „Management der Zukunft“ bilden die Eckpfeiler zur Vermittlung dieses zentralen Anliegens. Die Vortragenden sind von internationalem Rang und Namen: So werden sich u.a. Gehirnforscher Manfred Spitzer, Martin Murphy vom Architekturbüro Störmer, Murphy and Partners aus Hamburg, Thorsten Helbig von Knippers Helbig Advanced Engineering, DB-Gotthard-Tunnel-Projektverantwortlicher Heinz Ehrbar sowie die Spitzen der führenden heimischen Baukonzerne als Vortragende und Diskutanten ein Stelldichein geben.

ANZEIGE
Wirtschaftsphilosoph Anders Indset fordert eine Abkehr vom reinen Besitzdenken und ein Einbeziehen von Faktoren wie Glück und Liebe.

Wirtschaftsphilosoph Anders Indset fordert eine Abkehr vom reinen Besitzdenken und ein Einbeziehen von Faktoren wie Glück und Liebe. - © Knauder-Fotografie

Premiere: Smart Living Forum

Seine Premiere erlebt im Rahmen des diesjährigen Innovationskongresses das SmartLivingForum. Dieses widmet sich ebenfalls am 14. November der Gestaltung unseres zukünftigen digital unterstützten Alltags vom modernen Zuhause bis zum fortschrittlichen Arbeitsplatz. Hochkarätige Vortragende wie Investmentpunk Gerald Hörhan, Tarja Heinonen oder Ger van den Kerkhof liefern visionäre Denkanstöße und zeigen aus ihrer eigenen Praxis, wie Ideen erfolgreich umgesetzt werden können und welche Hürden dabei zu nehmen sind. Beispiele und Innovationsmethoden aus Wirtschaft und Forschung regen dazu an, den eigenen Blick für Neues zu öffnen.

Spannend: Infineon Hackathon

Am Innovationskongress 2019 wird nicht nur über die neuesten Trends und künftigen Entwicklungen im Bereich der Innovation gesprochen, es werden auch neue Ideen kreiert. Heuer erstmals in Form des „Infineon Hackathons“. Dabei werden von interdisziplinären Teams 24 Stunden lang Aufgabenstellungen bearbeitet, die vom Halbleiterhersteller Infineon, einem echten Global Player, vorgegeben werden. Die Themenstellungen lauten dabei: Audio, Blockchain und 3-D-Imaging. Die Kongressteilnehmer können so nicht nur einen Innovationsprozess hautnah erleben, sondern sich auch – sofern gewünscht – mit ihrer individuellen Expertise einbringen. Vielversprechende Projekte des Hackathons werden von Infineon danach weiter unterstützt.

Nähere Informationen und Programm des Innovationskongresses 2019 unter www.innovationskongress.com

Kommentare laden
ANZEIGE