fbpx

Zum Thema:

12.12.2019 - 13:32Spielen in Kärnten12.12.2019 - 07:29Weihnachts­musical für die ganze Familie11.12.2019 - 17:23In Maria Rain und Poggersdorf lebt es sich am besten11.12.2019 - 17:23Die lebens­wertesten Gemeinden in Kärnten
Aktuell - Kärnten
Auch im Oktober 2018 hatte die Kärntner Bevölkerung mit einem Hochwasser zu kämpfen.
Auch im Oktober 2018 hatte die Kärntner Bevölkerung mit einem Hochwasser zu kämpfen. © 5min.at

Spitzenabflüsse von Sonntag auf Montag:

Hochwasser­warnung: Nieder­schlags­front kommt auf Kärnten zu

Kärnten – Der Wetterdienst Klagenfurt meldet von Freitag, dem 15. November bis Montag, den 18. November 2019 den Durchzug von zwei Niederschlagsfronten von Süden her. Der Hydrographischer Dienst Kärnten hat eine Hochwasserwarnung veröffentlicht. Diese gilt vor allem für die Gebiete an der unteren Drau, Gurk, Glan und Vellach sowie an der Gail, Möll und Lieser. 

 1 Minuten Lesezeit (148 Wörter) | Änderung am 14.11.2019 - 15.26 Uhr

Übers Wochenende steigt die Schneefallgrenze auf zirka 1500 bis 1800 Meter an. Jedoch warnt der Hydrographischer Dienst Kärnten vor Hochwasser. Die prognostizierten Niederschlagsmengen liegen insgesamt im Gailtal, im Oberen Drautal, und den Hohe Tauern flächendeckend bei 100 bis 150 mm, in den übrigen Landesteilen bei 30 bis 80 mm. Die Spitzenabflüsse werden bei der zweiten Niederschlagsfront am Sonntag und Montag erwartet.

Überflutungen & Hangrutschungen möglich

An der Unteren Drau, Gurk, Glan und Vellach werden Spitzenabflüsse der Kategorie HQ5 bis HQ10 erwartet. An Gail, Möll und Lieser können die Spitzenabflüsse HQ1 bis HQ5 erreichen. An Bächen können lokal kleinräumig Überflutungen auftreten. Es können auch Probleme mit hohen Grundwasserständen und Hangrutschungen auftreten. In Lavamünd wird von Sonntag auf Montag ein Spitzenabfluss von 1600 Kubikmetern pro Sekunde erwartet. Laut Auskunft der Verbund AG werden die Wasserspiegel in den Stauräumen der Drau vorab gesenkt.

Kommentare laden
ANZEIGE