fbpx

Zum Thema:

11.12.2019 - 18:42Star Warsianer lädt zur Kostüm­ver­sammlung in die Cine City11.12.2019 - 15:29Am 20. Dezember kommt das Friedens­licht nach Kärnten!10.12.2019 - 11:57Stars und Sternchen am Wörthersee10.12.2019 - 07:49Klagenfurter holen sich ein Stück Geschichte nach Hause
Sport - Klagenfurt
Im ersten Saisonduell mit den Rotjacken setzten sich die Wiener durch.
Im ersten Saisonduell mit den Rotjacken setzten sich die Wiener durch. © Leo Vymlatil

Heimspielwochende:

EC KAC im Duell gegen die Vienna Capitals

Klagenfurt – Im Schlagerspiel der 17. Runde der Erste Bank Eishockey Liga empfängt der EC-KAC am Freitag, den 15. November 2019, die in der Tabelle unmittelbar vor den Rotjacken platzierten Vienna Capitals in der Stadthalle Klagenfurt. Spielbeginn ist um 19.15 Uhr.

 2 Minuten Lesezeit (334 Wörter)

Im ersten von zwei Heimspielen am kommenden Wochenende tritt der EC-KAC am Freitagabend gegen die Vienna Capitals an.  Für diese Begegnung sind Sitzplätze ausverkauft, lediglich bis 24 Stunden vor Spielbeginn zurückgelegte Abo-Plätze gelangen noch in den Verkauf. Stehplätze sind hingegen noch zahlreiche erhältlich. Bezogen werden können Eintrittskarten wie üblich im Online-Ticketshop des EC-KAC (tickets.kac.at), an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie am Spieltag ab 17.45 Uhr an der Abendkassa. Live von dieser Partie berichten Sky Sport Austria (TV und Online-Videostream), Radio Kärnten sowie der Ticker auf kac.at.

Im ersten Saisonduell setzten sich die Wiener durch

Der EC-KAC verlor drei seiner jüngsten vier Ligaspiele, wodurch die Verfolger der aktuell auf Rang drei befindlichen Klagenfurter in der Tabelle bedrohlich nahe rückten. Vor eigenem Publikum vermochten die Rotjacken zuletzt allerdings zu überzeugen, aus den jüngsten vier Heimspielen stehen 12:0 Punkte und 15:5 Tore zu Buche. Die Begegnung mit den Wienern ist die erste der Saison mit dem aktuellen Vizemeister auf heimischem Eis, die letzten drei Duelle in Klagenfurt, allesamt Teil der letztjährigen Finalserie, gewann Rot-Weiß. Die Vienna Capitals starteten etwas verhalten und mit nur drei Zählern aus den ersten drei Runden in die EBEL-Saison, seither fand der Vizemeister jedoch gut in seinen Rhythmus, wurden doch neun der letzten zwölf Spiele gewonnen. Auch im ersten Saisonduell mit den Rotjacken setzten sich die Wiener durch.

Harand: „Wir möchten uns als Einheit weiter steigern“

Verteidiger EC-KAC, Patrick Harand erklärt: „Es geht für uns gegen Wien primär um eines: Als Mannschaft kompakt aufzutreten und den nächsten Schritt in der Festigung unseres Kollektivs zu machen. Ich denke, das hat gegen Graz trotz der Niederlage schon gut funktioniert, jetzt möchten wir uns als Einheit weiter steigern. Die Zielsetzung ist es, unseren aktuellen Tabellenplatz zumindest zu verteidigen, am besten, indem wir noch einen Sprung nach vorne an den Capitals vorbei machen. Kampfgeist auf der einen, Spaß am Eishockey auf der anderen Seite, darum geht es gegen Wien.“

Kommentare laden
ANZEIGE