fbpx

Zum Thema:

02.08.2020 - 15:05Nach Unwetter: Was ist mit dem Gipfelkreuz am Dobratsch passiert?15.07.2020 - 08:31Tolles Sommer­programm im Naturpark Dobratsch05.07.2020 - 11:46Unbekannte beschädigten Außenspiegel bei mehreren PKW02.07.2020 - 10:44Leichenfund am Dobratsch: Identität lichtet sich
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © villacher-alpenstrasse.at

Riskante Fahrt auf Alpenstraße

Schrottauto fällt bei gefährlicher Dobratsch-Rallye auseinander

Villacher Alpenstraße – Übers Internet kaufte ein 19-jähriger Villacher ein nicht zum Verkehr zugelassenes Auto und unternahm damit eine Rallye auf der Villacher Alpenstraße. Während der riskanten Fahrt begann der PKW langsam auseinander zu fallen.

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter) | Änderung am 15.11.2019 - 07.37 Uhr

Am 14. Novemeber kaufte sich ein 19-jähriger Mann aus Villach einen PKW über eine Internetplattform. Mit dem nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeug führte er auf der Villacher Alpenstraße eine Rally ähnliche Fahrt durch. Bei dieser löste sich ein Reifen von der Felge und ein anderer Reifen erlitt durch die Fahrt einen „Platten“. Außerdem löste sich auch der Auspuff vom Fahrzeug und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Hoher Sachschaden – PKW musste abgeschleppt werden

Auf einer Wegstrecke von ungefähr drei Kilometern beschädigte der Mann die Verkehrsleiteinrichtungen sowie den Asphalt der Fahrbahn. Durch die Fahrt selbst und das Liegenbleiben des Auspuffs sowie des gelösten Reifens wurden andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Höhe des entstanden Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der schwer beschädigte PKW musste abgeschleppt werden. Der 19-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt und Bezirkshauptmannschaft Villach angezeigt. Ein Alkotest verlief negativ.

Kommentare laden
ANZEIGE