fbpx

Zum Thema:

09.12.2019 - 19:58Feuerwehrein­satz: Junge PKW-Lenkerin kam von der Straße ab09.12.2019 - 19:31Kekse-Spezialistin lädt die Kids zum Backen ein09.12.2019 - 18:54Kapuzinerwald­steig wegen Baum­schnitt­arbeiten ge­sperrt09.12.2019 - 17:34Brasilianischer Künstler präsen­tierte seine Werke
Aktuell - Villach
© FF Arnoldstein

Feuerwehren im Dauereinsatz

Zahlreiche Unwetter­einsätze wegen Starkregen

Villach – In den Bezirken Villach und Villach Land kam es in der Nacht auf Heute wegen starker Regenfälle zu zahlreichen Einsätzen der Feuerwehren, welche teilweise die ganze Nacht im Einsatz standen.

 1 Minuten Lesezeit (187 Wörter) | Änderung am 16.11.2019 - 11.57 Uhr

Im Gemeindegebiet Finkenstein kam es zu mehreren Überflutungen. Bereits um 23.10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Fürnitz zu den Unwettereinsätzen alarmiert. Um 23.39 Uhr wurde dann die Freiwillige Feuerwehr Arnoldstein zur Unterstützung ins Gemeindegebiet Finkenstein alarmiert. Es wurden gemeinsam mit den örtlichen Feuerwehren Pumparbeiten durchgeführt. Die Pumparbeiten dauerten bis circa 3.30 Uhr. Der Tank der FF Fürnitz wurde zum Befüllen von Sandsäcken eingesetzt.

In Villach-Perau wurde die Feuerwehr um 22.32 Uhr zu einem technischen Einsatz alarmiert, Wasser trat über einen Sickerschacht in eine Tiefgarage ein. Die Kameraden erledigten die Pumparbeiten.

Auch am Bleiberger Hochtal gingen die heutigen Unwetter und Regenmassen nicht vorbei und so schlugen sich auch die Freiwillige Feuerwehr Bad Bleiberg mit mehreren Einsätzen im Ortsgebiet die Nacht um die Ohren. Die Kameraden waren von 23.05 Uhr bis etwa 5 Uhr früh im Einsatz. Bürgermeister Christian Heger machte sich am Vormittag ein Bild der aktuellen Situation und dankt auf Facebook allen Helfern für ihren Einsatz in der vergangenen Nacht. Die Vorbereitungen für die nächste Regenfront laufen bereits auf Hochtouren.

Kommentare laden
ANZEIGE