Zum Thema:

03.12.2019 - 18:29Sicher­heit geht vor: Gerlitzen­straße wird ge­sperrt23.11.2019 - 08:57Von Straße ab­ge­kommen: PKW stürzte 50 Meter in Bach­bett ab18.11.2019 - 11:53Hangrutsch­gefahr: A10 wurde ge­sperrt17.11.2019 - 21:52Geröll­lawine ver­schüttete Plöcken­pass Straße
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Josef Haller

Achtung

Erdrutschgefahr: Katschberg Bundesstraße gesperrt

Krems – Auf der Katschberg Bundesstraße kam es heute Morgen zu einem Erdrutsch. Da weitere Vorfälle dieser Art nicht auszuschließen sind, wurde die Straße zwischen Kremsbrücke und Klampfererbichl Vorübergehend gesperrt. Ein Landesgeologe wird sich die Lage demnächst ansehen.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter)

Am 17. November 2019 um 4.45 Uhr ist zwischen Leoben und Kremsbrücke, Gemeinde Krems in Kärnten, Bezirk Spittal/Drau, oberhalb der Katschberg Bundesstraße (B 99) ein Hang abgerutscht. Der größere Teil das abgerutschten Materiales ist in den Sicherungsgittern hängengeblieben.

Sperre zwischen Kremsbrücke und Klampfererbichl

Da eine weitere Abrutschung des Hanges auf die Katschberg Bundesstraße zu befürchten ist, wurde um 05.20 Uhr eine Sperre der Straße zwischen dem Ende des Ortsgebietes Kremsbrücke und dem Haus Edlinger (Klampfererbichl) veranlasst. Die Dauer der Sperre ist derzeit unbekannt. Eine genaue Besichtigung der Lage wird bei Tageslicht und mit einem Landesgeologen durchgeführt. Eine Umfahrung dieses gesperrten Bereiches der Katschberg Bundesstraße ist nur über die Tauernautobahn (A 10) möglich.

Kommentare laden
ANZEIGE