Zum Thema:

07.12.2019 - 12:39Artificial Intelligence Forum in Villach eröffnet07.12.2019 - 11:22Jetzt kannst du dich noch länger am Eis vergnügen07.12.2019 - 08:59Schlägerei endete für zwei Männer im Kranken­haus06.12.2019 - 15:54Trainieren macht happy – Globo Gym Winteraktion
Aktuell - Villach
© 5min.at

Einsatzkräfte im Dauereinsatz

Faaker See, Drau, Finkenstein: Hochwasser­alarm im Raum Villach

Villach – Die aktuelle Wetterlage fordert derzeit die Einsatzkräfte im Raum Villach. Der Faaker See führt einen 30-jährlichen Hochwasserstand. Bereits gestern waren die Ufer rund um den See überschwemmt. Alle Straßen zu und nach Altfinkenstein sind derzeit gesperrt. Überall bereiten sich Feuerwehren und andere Einsatzkräfte auf den Ernstfall vor.

 2 Minuten Lesezeit (247 Wörter) | Änderung am 17.11.2019 - 15.23 Uhr

„Der Faaker See führt einen 30-jährlichen Hochwasserstand. Die Ufer rund um den Faaker See sind mittlerweile überschwemmt“, schildert uns die Österreichische Wasserrettung Einsatzstelle Faaker See die aktuelle Lage. Bereits gestern, 16. November, rückten die Einsatzkräfte aus um herrenlose Tretboote, Surfbretter, Segelboote und Treibgut einzusammeln und wieder ans Ufer zu bringen. Heute werden weitere Maßnahmen getroffen. Mit Baggern der Firma Urschitz wird aktuell ein zum Faaker See zufließender Bach ausgehoben, damit das Flussbett tiefer gesetzt und eine Überschwemmung von den in der Nähe liegenden Häusern vermieden wird. „Der Wasserstand ist aktuell immer noch hoch aber akute Einsätze blieben bis dato am See für die Wasserrettung aus“, erzählt die ÖWR. Der Pegel des Sees liegt aktuell bei 123 Zentimeter.

Hochwassergefahr bei der Drau

„Aktuell wird alles für den Ernstfall vorbereitet!
Durch die starken Regenfälle der letzen Tage ist die Gefahr des Hochwassers in Villach nicht auszuschließen“, verkündet die Hauptfeuerwache Villach auf Facebook. Aktuell stehen sie mit 30 Kameraden und Kameradinnen im Einsatz bzw. in Bereitschaft.

Vorsichtsmaßnahmen im Raum Villach

Auch Finkenstein wurde stark von den aktuellen Regenfällen getroffen. Alle Straßen zu und nach Altfinkenstein sind aktuell gesperrt. Auch entlang der Gail wurden bereits Vorkehrungen getroffen. So ist zum Beispiel die Füßgängerbrücke über die Gail in Unterschütt gesperrt. Der Artikel wird laufend mit weiteren Informationen aktualisiert.

Kommentare laden
ANZEIGE