fbpx

Zum Thema:

20.11.2019 - 19:04Nach Muren­abgang: Fels­brocken drohen auf Häuser zu stürzen19.11.2019 - 08:54Feuerwehr-Nachwuchs packt mit an18.11.2019 - 11:39Mure verschüttet Haus: Suche nach Vermissten18.11.2019 - 08:05Mutter und Baby in PKW von Mure erfasst
Aktuell - Kärnten
Kärntenweit gab es Überschwemmungen und Murenabgängen.
Kärntenweit gab es Überschwemmungen und Murenabgängen. © KK

Feuerwehren im Einsatz:

Steinfeld: Mehrere Über­schwemmungen und Muren­abgänge

Steinfeld & Kleblach-Lind – Am Sonntag, den 17. November 2019, im Zeitraum zwischen 8 Uhr und 17.15 Uhr kam es im gesamten Gemeindegebiet von Steinfeld und Kleblach-Lind zu zahlreichen Überschwemmungen und kleinen bis mittelgroßen Murenabgängen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (43 Wörter)

Es wurden dabei bis dato keinerlei Menschen oder Tiere gefährdet oder verletzt. Die notwendigen Maßnahmen wurden durch die zuständigen Feuerwehren sowie durch die Zivilbevölkerung selbst durchgeführt. Die Hauptverkehrsverbindungen B100, L14b und L4 sind bis dato unbehindert befahrbar.

Kommentare laden
ANZEIGE