Zum Thema:

20.11.2019 - 19:04Nach Muren­abgang: Fels­brocken drohen auf Häuser zu stürzen18.11.2019 - 11:39Mure verschüttet Haus: Suche nach Vermissten17.11.2019 - 20:14Steinfeld: Mehrere Über­schwemmungen und Muren­abgänge17.11.2019 - 19:14Reißeck: Zwei Personen von Mure ver­schüttet
Aktuell - Klagenfurt
© FF Köttmannsdorf

FF Köttmannsdorf zur Stelle

Mutter und Baby in PKW von Mure erfasst

Köttmannsdorf – Gestern Nacht kamen die Kameraden der FF Köttmannsdorf einer Mutter und ihrem Baby zu Hilfe. Sie wurden im PKW von einer Mure überrascht. Danach warteten noch viele weitere Einsätze auf die Feuerwehrmänner.

 1 Minuten Lesezeit (123 Wörter) | Änderung am 18.11.2019 - 08.07 Uhr

“Mit 24 Mann und 3 Fahrzeugen standen wir bis jetzt im Einsatz“, schildert die FF Köttmannsdorf gestern kurz vor Mitternacht auf ihrer Facebookseite. Die Kameraden halfen einer Mutter und ihrem Baby, welche im Auto von einer Mure überrascht wurden. Beide Personen konnten zum Glück ohne Verletzungen in Sicherheit gebracht werden.

Weitere Einsätze

Anschließend ging es für die FF weiter nach Tschachoritsch, wo sie an zwei verschiedenen Einsatzorten zeitgleich Pumparbeiten durchführten.
Nachdem sie Schlimmeres verhindern konnten, befand sich der nächste Einsatzort in der Prelieblerstrasse. „Hier führten wir die Pumparbeiten gleich an mehreren Stellen weiter fort. Aufgrund einer aufmerksamen Bewohnerin konnte durch unser schnelles Eingreifen eine gravierende Überschwemmung abgewehrt werden“, erzählt die Feuerwehr.

Kommentare laden
ANZEIGE