fbpx

Zum Thema:

05.12.2019 - 18:14Bauprojekt beendet: Neu­gestaltung der Millstätter Straße abgeschlossen28.11.2019 - 08:25FF mit 20 Mann im Einsatz: Tangerner­weg wegen Hang­rutsch gesperrt17.11.2019 - 18:35Krems über Straßen­weg nicht mehr erreichbar16.11.2019 - 21:19Evakuierung: Menschen mussten ihre Wohn­häuser ver­lassen
Aktuell - Kärnten
Kärntenweit gab es Überschwemmungen und Murenabgängen.
SYMBOLFOTO Kärntenweit gab es Überschwemmungen und Murenabgängen. © KK

Starke Wassermassen

Murenabgang in Dellach: Ortsteil Nörenach evakuiert

Oberdrauburg / Dellach im Drautal – Am 17. November kam es in der Gemeinde Dellach/Drautal und im Gemeindegebiet von Oberdrauburg zu mehreren Vorfällen aufgrund der aktuellen Wetterlage. Wir haben die Ereignisse für dich zusammengefasst.

 1 Minuten Lesezeit (138 Wörter) | Änderung am 18.11.2019 - 09.31 Uhr

Auf der Plöckenpaßbundesstraße B 110 im Gemeindegebiet von Oberdrauburg ging gegen 17.10 Uhr eine Murre ab. Dabei wurde die Bundesstraße durch Geröllmassen verlegt und die Leitschiene auf einer Länge von ca. 50 Meter weggerissen. Die B 110 ist voraussichtlich bis zum 18. November 2019, gegen Mittag, gesperrt.

Hangrutsch und Murenabgang in Dellach

Aufgrund von Hangrutschungen und starken Wassermassen mussten um ca. 20.15 Uhr vier Wohnhäuser im Gemeindegebiet von Dellach/Drau, Ortsteil Nörenach evakuiert werden. Die Bewohner wurden bei Nachbarn, bzw. in im FF-Haus in Dellach aufgestellten Notbetten untergebracht. Verletzt wurde niemand. Gegen 21.15 Uhr kam es im Ortsteil Schmelz im Gemeindegebiet von Dellach/Drau zu einem Murenabgang. Dabei wurde ein Wohnhaus stark beschädigt. Die nordseitige Hauswand ist durch den Druck der Murre teilweise eingestürzt. Verletzt wurde niemand. Das Haus war zum Zeitpunkt des Vorfalles nicht bewohnt.

Kommentare laden
ANZEIGE