fbpx

Zum Thema:

15.01.2020 - 09:33Bereits diesen Sommer: Faaker See bekommt weiteren freien Seezugang14.01.2020 - 09:54Finkenstein: Neue Kindertages­stätte geplant12.01.2020 - 09:27Junge Männer nach Schlägerei vor Disko festgenommen27.12.2019 - 14:21Auf zur tierischen Wanderung in den Wald
Aktuell - Villach
© 5min.at

Feuerwehren im Dauereinsatz

100-jährliches Hochwasser: Ausnahme­zustand rund um den Faaker See

Faaker See – Seit gestern gab es in Kärnten über 1.000 Feuerwehreinsätze. Beinahe im ganzen Bundesland spürt man die Auswirkungen der schweren Schnee- und Regenfälle der letzten Tage. Besonders stark hat es die Regionen um den Faaker See getroffen, mittlerweile spricht man dort von einem 100-jährlichen Hochwasser. Wir waren vor Ort und haben uns die Lage angeschaut.

 1 Minuten Lesezeit (178 Wörter) | Änderung am 18.11.2019 - 13.23 Uhr

Erschreckende Bilder zeigen sich uns beim Lokalaugenschein in Neuegg am Faaker See. Häuser und Wohnungen stehen bereits mehrere Zentimeter unter Wasser. Verzweiflung macht sich bei den Bewohnerinnen und Bewohnern breit.  Feuerwehrkameraden stehen rund um die Uhr im Einsatz, doch es ist nicht einfach, gegen diese Wassermassen anzukämpfen. „Die Einsatzkräfte wissen teilweise nicht mehr, wo sie das ganze Wasser hin pumpen sollen, weil einfach alles überschwemmt ist“, schildert uns ein betroffener Anrainer. Der angerichtete Schaden dürfte enorm sein.

Jahrhunderthochwasser

„Über Nacht ist der Wasserstand des Faaker Sees weiter gestiegen. Aktuell beträgt der Pegel 150 Zentimeter. Das Wasser hat sich bereits weit über die Ufer hinaus seinen Weg gebahnt“, schildert uns auch die Wasserrettung Faaker See. Die Messdaten des Hydrologischen Dienstes zeigen derzeit einen 100-jährlichen Hochwasserstand an. Anliegende Siedlungen in Faak, Finkenstein und Müllnern sind von Überschwemmungen betroffen.

Feuerwehren im Dauereinsatz

Auch in der Region Finkenstein sind die Feuerwehren seit gestern Nacht im Dauereinsatz. Über 300 Keller wurden bereits ausgepumpt. Viele Straßen sind gesperrt.

Kommentare laden
ANZEIGE