Zum Thema:

07.12.2019 - 20:01Kärntner Christ­baum leuchtet in Pordenone07.12.2019 - 17:33„Man muss Tag für Tag für Menschen­rechte eintreten“07.12.2019 - 12:44Kärntens Wirtschaft in Brüssel stark vertreten06.12.2019 - 11:54Gegen Konsum­wahn: „Wir brauchen kein (Spiel-)Zeugs!“
Aktuell - Kärnten
Auf den Dienststellen Winklern, Obervellach und Greifenburg wurde vom Roten Kreuz medizinische Anlaufstellen eingerichtet, die 24h besetzt sind.
SYMBOLFOTO Auf den Dienststellen Winklern, Obervellach und Greifenburg wurde vom Roten Kreuz medizinische Anlaufstellen eingerichtet, die 24h besetzt sind. © ÖRK Lilienfeld/Christian Meyer/KK

Einsatzkräfte arbeiten Hand in Hand:

Rotes Kreuz: Medizi­nische Anlauf­stellen einge­richtet

Kärnten – Die Einsatzkräfte in Kärnten – Rotes Kreuz, Bundesheer, die Feuerwehren, sowie die Polizei, aber auch die Straßenmeistereien, arbeiten Hand in Hand um die Situation für die betroffene Bevölkerung so gut als möglich aufzuarbeiten. Das Rote Kreuz hat eine Notfallversorgung für dringende Fälle eingerichtet.

 1 Minuten Lesezeit (159 Wörter) | Änderung am 18.11.2019 - 16.29 Uhr

Nachdem nun ein Ortsteil in Bad Kleinkirchheim evakuiert wurde, ist das Rote Kreuz mit einem Einsatzleiter und vier Teams der Krisenintervention vor Ort. Die Katastrophenhilfseinheiten von Feldkirchen und Villach stehen derzeit in Bereitschaft.

Bundesheer unterstützt

Gleichzeitig unterstützt das Bundesheer in Flattach und Heiligenblut. Dort werden Patienten, die auf Sauerstoff angewiesen sind, vom Bundesheer mittels Hubschrauber evakuiert und ins Krankenhaus Spittal/Drau verbracht. Das Rote Kreuz ist auch dabei, abzuklären, welche Dialysepatienten unbedingt noch heute in ein Krankenhaus müssen. Diese Patienten werden über Umwege in umliegende Krankenhäuser gebracht, was sich aufgrund der aktuellen Straßensperren allerdings teilweise als schwierig erweist.

Medizinische Anlaufstelle

Auf den Dienststellen Winklern, Obervellach und Greifenburg wurde vom Roten Kreuz medizinische Anlaufstellen eingerichtet, die 24h besetzt sind. Auch im Feuerwehrhaus Flattach wurde eine solche eingerichtet. Die ärztliche Versorgung wird mit örtlich ansässigen Ärzten sicher gestellt, Medikamentenflüge sind bereits durchgeführt worden, so dass bestens für Notfälle vorgesorgt wurde.

Kommentare laden
ANZEIGE