Zum Thema:

07.12.2019 - 17:33“Man muss Tag für Tag für Menschenrechte eintreten„07.12.2019 - 12:44Kärntens Wirtschaft in Brüssel stark vertreten06.12.2019 - 11:54Gegen Konsum­wahn: „Wir brauchen kein (Spiel-)Zeugs!“05.12.2019 - 10:43Offener Brief an LH: „Herberge für Menschen in Not“
Aktuell - Kärnten
Rotauerbach im Bezirk Spittal an der Drau.
Rotauerbach im Bezirk Spittal an der Drau. © BMI/FEST

In Oberkärnten:

Mehrere Schulen auch am Dienstag ge­schlossen

Kärnten – Aufgrund der prekären Situation mit Lawinen- und Murenabgängen, Hochwasser sowie der zahlreichen Straßensperren bleiben auch am Dienstag zahlreiche Schulen in Oberkärnten geschlossen.

 2 Minuten Lesezeit (254 Wörter) | Änderung am 18.11.2019 - 19.10 Uhr

Aufgrund der prekären Situation mit Lawinen- und Murenabgängen, Hochwasser sowie der zahlreichen Straßensperren bleiben am Dienstag in Oberkärnten also folgende Schulen geschlossen: im Bezirk Hermagor das Bildungszentrum St. Lorenzen im Lesachtal, im Bezirk Spittal/Drau die Volkschule Stall, die Nationalparkvolksschule Mallnitz, die Volksschule Irschen, die Volksschule Flattach, die Volksschule Reißeck, die Volksschule Heiligenblut, die Volksschule Großkirchheim, die Volksschule Mörtschach, die Volksschule und NMS in Obervellach, die Volksschule und NMS in Winklern, die Volksschule Lind im Drautal und die Volksschule Berg im Drautal. In Weißensee und Greifenburg sind die Schulen geöffnet, es findet jedoch nur ein Ersatzunterricht statt. Die Entscheidung wurde in Rücksprache mit den Bürgermeistern, Bezirkshauptleuten, der Bildungsdirektion und dem Katastrophenschutz getroffen.

Sicherheit steht im Vordergrund

„Die Sicherheit und das Wohlergehen der Kinder haben absolute Priorität“, betont LH Kaiser. Die von Bildungsdirektor Robert Klinglmair versendete Verordnung enthalte auch die Aufforderung, Sorge dafür zu tragen, dass in den jeweiligen Schulen eine Betreuung für Schülerinnen und Schüler, die dennoch in die Schule kommen, gegeben ist. Kaiser und Klinglmair teilen zudem mit, dass in jenen Schulen, die geöffnet bleiben, selbstverständlich jene Schülerinnen und Schüler, welche die Schulen nicht gefahrenfrei erreichen können, vom Unterricht entschuldigt sind.

Kindergärten angehalten geschlossen zu halten

Die Betreiber der Kindergärten im betroffenen Gebiet werden dazu angehalten, die Betreuungseinrichtungen ebenfalls geschlossen zu halten, jedoch für die Betreuung jener Kinder Sorge zu tragen, die dennoch in die Kindergärten gebracht werden.

Kommentare laden
ANZEIGE