Zum Thema:

07.12.2019 - 17:33“Man muss Tag für Tag für Menschenrechte eintreten„07.12.2019 - 12:44Kärntens Wirtschaft in Brüssel stark vertreten06.12.2019 - 11:54Gegen Konsum­wahn: „Wir brauchen kein (Spiel-)Zeugs!“05.12.2019 - 10:43Offener Brief an LH: „Herberge für Menschen in Not“
Wirtschaft - Kärnten
© Fotomontage Pixabay/Tante Fanny

Mikrobiologische Verunreinigungen:

Tante Fanny ruft Dinkel-Mürbteig zurück

Kärnten – Tante Fanny ruft das Produkt öffentlich zurück. Bei einer Analyse wurden im Produkt Frischer Dinkel-Mürbteig 400g mikrobiologische Verunreinigungen entdeckt. In der Probe wurden Verotoxin bildende Escherichia coli (VTEC) nachgewiesen, die zu Durchfall und Erbrechen führen können.

 1 Minuten Lesezeit (122 Wörter) | Änderung am 18.11.2019 - 18.34 Uhr

Um der Sorgfaltspflicht nachzukommen, wird im Sinne der Lebensmittelsicherheit und des konsequenten Verbraucherschutzes, das angeführte Produkt öffentlich zurückgerufen:

  • Tante Fanny Frischer Dinkel-Mürbteig 400g, MHD 31.12.2019

Produkt kann zurück gegeben werden

Zum Verzehr des betroffenen Produktes wird abgeraten. Der Tante Fanny Frischer Dinkel-Mürbteig kann von den Konsumenten in allen Filialen der Handelsketten zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen die Kunden selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. Andere Produkte der Marke Tante Fanny sind laut Angaben des Unternehmens vom Rückruf nicht betroffen.

Betroffene Handelsketten

• Rewe Österreich (Merkur)

• Grissemann GmbH

• Julius Kiennast Lebensmittelgroßhandels GmbH (Nah & Frisch)

• Metro Cash & Carry Österreich GmbH

• Pfeiffer Logistik GmbH (Unimarkt, Nah & Frisch)

• Spar Österr.Warenhandels AG

• Transgourmet Österreich GmbH

• Pro-Kaufland

Kommentare laden
ANZEIGE