fbpx

Zum Thema:

13.08.2020 - 15:02Gute Nachrichten: Die Drau pulsiert bald wieder!12.08.2020 - 19:59Tür beschädigt: Un­bekannter wollte bei 72-Jähriger ein­brechen12.08.2020 - 17:04Neue Boutique er­öffnet auf ehe­maliger „Tchibo“-Fläche am Haupt­platz12.08.2020 - 16:05Ab Freitag: Villach hebt temporäre Masken­pflicht wieder auf
Leute - Villach
Die Jugendgruppe mit Betreuern und Jugend-Referenten Patric Petscher (ganz links), Organisations-Referent Fabian Böck (3. von rechts, hinten).
Die Jugendgruppe mit Betreuern und Jugend-Referenten Patric Petscher (ganz links), Organisations-Referent Fabian Böck (3. von rechts, hinten). © Rotes Kreuz

Jahresrückblick und Vorausschau:

Rotes Kreuz: Jugend­gruppe setzt sich für Zivil­courage ein

Villach – Die Jugendgruppe Villach feierte ihren jährlichen Jahresrückblick gemeinsam mit den Eltern der Jugendgruppemitgliedern und interessierten Jugendlichen. Insgesamt waren rund 100 Gäste mit dabei.

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter)

Die Jugendgruppe Villach hat ein sehr emotionales und intensives Jahr hinter sich. Im Rahmen des Themenschwerpunktes 2019 „Der Körper des Menschen“, welcher vom Jugendgruppenbetreuer und Medizinstudent Michael Dullnig aufbereitet wurde, fuhr die Jugendgruppe des Roten Kreuzes Villach gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner der Jugend der Freiwilligen Feuerwehr Vassach in das Haus der Natur.

Internet menschlicher machen

Im Juli 2019 fand das Bundesjugendlager mit 1.200 TeilnehmerInnen statt. „Das war unser absolutes Highlight“, so die Jugendlichen. „Wir freuen uns schon darauf im nächsten Jahr mit unserem Jahresschwerpunkt #humanity das Internet ein wenig menschlicher zu machen und werden viel zum Thema Zivilcourage arbeiten“, erfahren wir von der Jugendgruppe.

Interessierte könnten sich an [email protected] wenden. Die ersten Schnuppertermine für neue Jugendgruppenmitglieder finden im Jänner 2020 statt.

Kommentare laden
ANZEIGE