fbpx

Zum Thema:

24.09.2020 - 22:25Der Freitag bringt Regen und Gewitter24.09.2020 - 21:53Autobahn-Vignette 2021: „Apfelgrün“ und etwas teurer24.09.2020 - 20:58Antrag auf Fahrt­kostenzuschuss noch bis 31. Oktober einreichen24.09.2020 - 17:54Schaunig: „Wir müssen weiterhin mit erhöhten Ausgaben rechnen“
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Wohnungseigentümer konnte den Brand selbst löschen

Zigarette setzte Couch in Brand

Gallizien – Am 19. November 2019 kam es gegen 20.50 Uhr in einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses in Gallizien, Bezirk Völkermarkt, vermutlich aufgrund einer unbemerkt verlorenen, glimmenden Asche einer Zigarette zu einem Glimmbrand einer Wohnzimmercouch.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (75 Wörter)

Der 38-jährige Wohnungsinhaber, der diese kurz verlassen hatte, bemerkte bei seiner Rückkehr selbst den Alarm des Feuermelders und die Rauchentwicklung in seiner Wohnung. Er zog die Couch ins Freie und löschte diese mit einem Pulverfeuerlöscher. Ein Löscheinsatz der alarmierten FF Gallizien, Abtei, Grafenstein und Stein im Jauntal war nicht mehr erforderlich. Abgesehen von der beschädigten Couch kam es zu keinem weiteren Brandschaden, die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Kommentare laden
ANZEIGE