Zum Thema:

07.12.2019 - 11:26Diebe stahlen teure Uhren und Goldschmuck06.12.2019 - 05:57Böse Überraschung: Goldschmuck weg05.12.2019 - 20:05Sucht mit Einbrüchen finanziert: 19-jähriger Seriendieb geschnappt29.11.2019 - 20:03Einbruch in Wochenend­häuschen: Mehrere tausend Euro erbeutet
Aktuell - Klagenfurt
© pixabay

Erwischt

19-Jähriger bot gestohlene Fahrräder im Internet an

Klagenfurt – Weil ihr Rad gestohlen wurde, erstattete eine 34-jährige Frau Anzeige. Wenig später sah sie, dass ihr Fahrrad auf einer Onlineplattform zum Verkauf angeboten wurde. Der 19-jährige Täter konnte rasch ausfindig gemacht werden. Es stellt sich heraus, dass er mehrere Fahrräder zum Verkauf angeboten hatte.

 1 Minuten Lesezeit (151 Wörter) | Änderung am 20.11.2019 - 20.08 Uhr

Am Vormittag des 20. November zeigte eine 34-jährige Klagenfurterin an, dass ihr Fahrrad in der Nacht gestohlen worden sei. Um 9 Uhr teilte sie mit, dass ihr Fahrrad soeben auf einem Online-Verkaufsmarkt angeboten werde. Die ermittelnden Beamten konnten den Anbieter, einen 19-jährigen Klagenfurter, rasch ausforschen und an seiner Wohnadresse antreffen. Das gestohlene Fahrrad konnte im Innenhof des Wohnhauses vorgefunden und sichergestellt werden.

Insgesamt 10 Fahrräder gestohlen

Mit dem Sachverhalt konfrontiert wollte der 19-Jährige mit dem Schriftverkehr am Mobiltelefon beweisen, dass das Fahrrad nicht gestohlen wurde. Dabei gab er aber unbeabsichtigt preis, dass er noch weitere Fahrräder zum Verkauf angeboten hatte. Bei der niederschriftlichen Einvernahme gab der 19-Jährige zu, in den letzten elf Tagen insgesamt zehn Fahrräder „gefunden“ und verkauft zu haben. Die Räder seien allesamt nicht versperrt gewesen, er hätte kein Schloss aufgebrochen. Weitere Erhebungen sind erforderlich. Der 19-Jährige wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

Kommentare laden
ANZEIGE