Zum Thema:

08.12.2019 - 18:13Kiwanis unter­stützt Kinder­hilfs­projekte mit Weihnachts­standl08.12.2019 - 17:37Betrunkener Villacher be­lästigte Gäste und be­schimpfte Beamte08.12.2019 - 12:20WM in Weiß­russland: Sechs Villacher kämpfen um Titel08.12.2019 - 11:37Alpenarena ist in die Saison gestartet
Leute - Villach
Mit Performances und orange beleuchteten Gebäuden macht die Stadt Villach auf das Thema „Gewalt an Frauen“ aufmerksam.
Mit Performances und orange beleuchteten Gebäuden macht die Stadt Villach auf das Thema „Gewalt an Frauen“ aufmerksam. © Stadt Villach/Astrid Kompan

Villach setzt ein Zeichen:

Die Drau­stadt leuchtet bald orange!

Villach – Mit Performances und orange beleuchteten Gebäuden macht die Stadt Villach vom 25. November bis zum 10. Dezember 2019 auf das Thema „Gewalt an Frauen“ aufmerksam. LKH Villach bietet gleich eine ganze Veranstaltungsreihe.

 4 Minuten Lesezeit (543 Wörter)

Am 25. November 2019 beginnen weltweit wieder die „16 Tage gegen Gewalt“ mit dem „Gedenktag gegen Gewalt an Frauen“. Auch in Villach. „In den vergangenen Monaten hörten wir nahezu wöchentlich von grausamen Taten gegen Frauen. Uns sollte zu denken geben, dass die Dunkelziffer an Gewaltakten physischer und psychischer Natur noch um ein Vielfaches höher ist“, so Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser. „Daher unterstützen wir als Stadt alle Aktionen rund um diese Gedenktage, um eine Öffentlichkeit dafür zu schaffen“, erklärt die Frauenreferentin.

Villach leuchtet orange

Wie in den vergangenen Jahren werden ab dem 25. November öffentliche Gebäude als Zeichen gegen Gewalt orange beleuchtet. Österreichweit sind es 130. In Villach sind die Kirche Heiligenkreuz, die Evangelische Kirche am Stadtpark und die Wallfahrtskirche Maria Gail stumme Mahnmäler. Außerdem wird erstmals das Verwaltungsgebäude des LKH Villach orange erstrahlen. „Wir haben heuer eine Ausstellung und eine ganze Veranstaltungsreihe mit Fachvorträgen zum Thema initiiert, die ohne Anmeldung und bei freiem Eintritt besucht werden können. Damit möchten wir einen Beitrag zur Prävention leisten“, informiert Primaria Christa Rados, fachliche Leiterin der Opferschutzgruppe LKH Villach.

Großer Lichtermarsch quer durch die Stadt

Zudem initiiert der Soroptimist International Club Villach mit Domenika Lindermuth und Johanna Sadounig an der Spitze, am 25. November Performances und einen großen Lichtermarsch quer durch die Stadt. Schülerinnen der HLA für Kunst und Gestaltung am CHS werden außerdem „Gewalt in Wort und Bild“ darstellen und damit Wachrütteln. Es gibt Statements von Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Sandriesser, der Frauenhaus-Leiterin Christina Kraker-Kölbl, eine Ansprache und ein Gebet von Pfarrerin Astrid Körner sowie ein Statement von Barbara Velik-Frank, der geistlichen Assistentin der Katholischen Frauenbewegung. Eine Abschluss-Performance ist für 10. Dezember geplant.

Hin, anstatt wegschauen!

„In Villach nehmen mehr Betroffene von häuslicher Gewalt Hilfe in Anspruch“, berichtet Christina Kraker-Kölbl, Geschäftsführerin des Frauenhauses Villach. Sie betreut gemeinsam mit einem interdisziplinären Team Frauen und Kinder. „Bis Mitte November haben wir 420 Beratungskontakte in Form von Telefonaten und persönlichen Gesprächen dokumentiert. 32 Frauen und 20 Kinder wurden heuer untergebracht und begleitet“. Die Stadt Villach unterstützt das Frauenhaus, Beratungsstellen und Aktivitäten des Frauenbüros. „Alle Organisationen, Vereine und Beratungsstellen leisten enorm wichtige Arbeit“, betont Sandriesser. Doch es sind auch alle Bürgerinnen und Bürger gefragt, ihre Zivilcourage zu beweisen und bei Gewalt gegen Frauen hin- anstatt wegzuschauen.

Veranstaltungen zu Orange the World:

Lichtermarsch nach St. Nikolai

  • Montag, 25. November 2019, ab 17 Uhr
  • Evangelische Kirche am Stadtpark

4Real (American Gospel)

  • Sonntag, 8. Dezember 2019, ab 18 Uhr
  • Evangelische Kirche am Stadtpark

Performance des CHS

  • Dienstag, 10. Dezember 2019, ab 19 Uhr
  • Katholische Kirche St. Nikolai, Performance durch das CHS

Filmtage im Filmstudio Villach

  • Gott existiert, ihr Name ist Petrunya (DF) Montag, 25. November, 20.15 Uhr
  • Flatland (OmU) Dienstag, 26. November, 20.15 Uhr
  • Der Taucher (deutsche Originalfassung) Mittwoch, 27. November, 20.15 Uhr

Präventionswoche im LKH Villach

  • Montag, 25. November, 8.30 Uhr: Feierliche Eröffnung der Ausstellung im Foyer
  • Dienstag, 26. November, 13 Uhr: „Wie krank ist aggressives Verhalten?“ von Primaria Christa Rados (LKH Villach)
  • Mittwoch, 27. November, 13 Uhr: „Opferschutz bei häuslicher Gewalt“ von Christina Kraker-Kölbl (Frauenhaus Villach)
  • Montag, 2. Dezember, 13 Uhr: „Das versteckte Trauma“ OÖ Ulrike Hager (LKH Villach), Thomas Tengg (LKH Villach)
  • Dienstag, 3. Dezember, 13 Uhr: Faszination Gewalt – warum wir so gerne Krimis lesen Kriminalautorin Andrea Nagele mit Primaria Christa Rados
Kommentare laden
ANZEIGE