fbpx

Zum Thema:

13.12.2019 - 16:5656-Jähriger mit Motorfahrrad auf Schneefahrbahn schwer gestürzt13.12.2019 - 16:24Auto kollidierte mit LKW: Fahrzeug in Straßen­graben geschleudert13.12.2019 - 10:51Auto kam von Fahr­bahn ab und über­schlug sich13.12.2019 - 10:04Lenkerin verlor die Kontrolle über ihren PKW
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Arnoldstein

Er wurde in Unfallnähe gefunden

Fahrerflucht nach Unfall: Alkolenker prallte gegen Leitschiene

Hermagor – Ein 25 Jahre alter Mann aus Hermagor nahm am 24. November, nach Mitternacht, in alkoholisiertem Zustand einen PKW in Hermagor unbefugt in Betrieb. Damit prallte er gegen eine Leitschiene und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Später konnte er in der Nähe gefunden werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (108 Wörter) | Änderung am 24.11.2019 - 11.23 Uhr

Ein 25-jähriger Mann aus Hermagor nahm am 24. November ein Fahrzeug unbefugt in Betrieb. Der PKW war auf einem Parkplatz vor einem ehemaligen Hotel abgestellt gewesen. Kurz nach 2 Uhr konnte dieser PKW von einem Taxi in Hermagor vorgefunden werden. Das Fahrzeug war gegen die Leitschiene gefahren, beide Airbags waren offen, der Lenker war nicht vor Ort.

Lenker stritt die Tat ab

Der 25-Jährige konnte kurze Zeit später in der unmittelbaren Umgebung von den Taxiinsassen gefunden werden. Er bestritt, mit dem Fahrzeug gefahren zu sein. Ein Alkotest an ihm verlief positiv. Er wurde von der Rettung in das LKH Villach gebracht. Die Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen.

Kommentare laden
ANZEIGE