Zum Thema:

07.12.2019 - 14:18Pietätlos: „Das war das Grab meiner Mutter“06.12.2019 - 20:52Eskalation in Behörde06.12.2019 - 05:57Böse Überraschung: Goldschmuck weg06.12.2019 - 05:35Furchtbarer Unfall: 12-Jähriger frontal erfasst
Aktuell - Villach
Seinen PKW ließ der alkoholisierte Mann im Graben stehen.
SYMBOLFOTO Seinen PKW ließ der alkoholisierte Mann im Graben stehen. © Feuerwehr Arnoldstein

Alkoholisierter Mann meldete den Unfall nicht:

Die Polizei erwartete ihn bei der Unfallstelle

Villach Land – Ein 54-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land verursachte am 24. November  kurz nach 2 Uhr, laut eigenen Angaben verriss er seinen Pkw aufgrund eines Wildwechsels, auf der B 100 Drautalbundesstraße in Stadelbach, einen Verkehrsunfall. Dabei landete er mit seinem Pkw im Straßengraben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (61 Wörter)

Im Anschluss verließ er die Unfallstelle ohne diesen der Polizei zu melden. Als er um 7.50 Uhr seinen Pkw bergen wollte wurde er von Polizeibeamten an der Unfallstelle angetroffen. Der Mann gab zu zum Unfallzeitpunkt den Pkw selbst gelenkt zu haben. Ein durchgeführter Alkotest ergab eine mittelgradige Alkoholisierung. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und er wird der BH Villach-Land angezeigt.

Kommentare laden
ANZEIGE