fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Leben - Villach
Von Links: Johanna Sadounig, Barbara Velik-Frank, Marie-Theres Grillitsch, Karin
Kerschbaumer, Vizebprgermeisterin Gerda Sandriesser, Thomas Kleinberger,
Christina Kraker-Kölbl, Domenika Lindermuth, Astrid Körner
Von Links: Johanna Sadounig, Barbara Velik-Frank, Marie-Theres Grillitsch, Karin Kerschbaumer, Vizebprgermeisterin Gerda Sandriesser, Thomas Kleinberger, Christina Kraker-Kölbl, Domenika Lindermuth, Astrid Körner © S. Lepuschütz

Erfolg:

Große Solidarität beim Lichter­marsch gegen Gewalt an Frauen

Villach – Die Stadt Villach setzt Zeichen und zeigt Solidarität gegen Gewalt an Frauen. Gestern, am 25. November, machte die Stadt Villach bei einer viel beachteten Veranstaltung gemeinsam mit dem Soroptimistclub Villach, dem Frauenhaus, der Evangelischen Kirche, der Katholischen Frauenbewegung darauf aufmerksam, dass Frauen noch immer viel Gewalt erfahren müssen. Zahlreiche Interessierte nahmen am Lichtermarsch durch die Stadt teil. Was für ein Erfolg.

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter)

Anlässlich der weltweiten Kampagne von UN Women „Orange The World – 16 Tage gegen Gewalt“ werden in Villach die Evangelische Kirche am Stadtpark, die Heiligenkreuzkirche, die Wallfahrtskirche Maria Gail und das Verwaltungsgebäude des LKH Villach orange beleuchtet. Der Lichtermarsch gestern, war gut besucht und ein voller Erfolg!

Augen öffnen – Aufmerksam sein

Vizebürgermeisterin und Frauenreferentin Gerda Sandriesser sowie Frauenbeauftragte Marie-Theres Grillitsch sind sich einig, dass man auf die verschiedenen Formen von Gewalt – sei sie physisch, psychisch, ökonomisch oder sexuell – aufmerksam machen muss, um die in unserer Gesellschaft noch immer tolerierten ungleichen Machtverhältnisse zwischen Frau und Mann aufzuzeigen.

Unter der Leitung von Johanna Sadounig, Karin Kerschbaumer und Thomas Kleinberger wurde in der Evangelischen Kirche am Stadtpark eine Performance von Schülerinnen des CHS Villach aufgeführt. Anschließend wurde bei einem Lichtermarsch durch die Stadt eindrucksvoll die Solidarität für von Gewalt betroffene Frauen bekundet. Weitere Veranstaltungen folgen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.