Zum Thema:

05.12.2019 - 17:01Italienisches Flair erweckt den Nikolaiplatz zum Leben05.12.2019 - 07:26Fuß­gängerin umge­fahren: PKW-Lenker fuhr einfach weiter04.12.2019 - 18:03Naturkosmetik zum Selbermachen – exklusiv in Villach!04.12.2019 - 16:30Schulausbau, Straßensanierung, Citybus & Co. – Villach investiert 220 Millionen in seine Zukunft
Politik - Villach
Die Freiheitlichen in Villach geben dem Haushaltsvoranschlag 2020 ihre Zustimmung und wollen zukunftsträchtig investieren.
SYMBOLFOTO Die Freiheitlichen in Villach geben dem Haushaltsvoranschlag 2020 ihre Zustimmung und wollen zukunftsträchtig investieren. © pixabay

Baumann und Nießner:

FPÖ: „Weichen für eine erfolgsver­sprechende Zukunft werden gelegt“

Villach – Villacher Budget 2020 trägt freiheitliche Handschrift: Die Freiheitlichen in Villach geben dem Haushaltsvoranschlag 2020 ihre Zustimmung, um zahlreiche zukunftsträchtige Investitionen umsetzen zu können.

 3 Minuten Lesezeit (417 Wörter)

FPÖ STR Erwin Baumann verhandelte für seine Referate hart und erfolgreich: „Mir als Umweltreferent liegt Nachhaltigkeit am Herzen“, das schlage sich in ca. 50% mehr Fördervolumen für umweltrelevante Maßnahmen wie thermische Sanierung, Elektromobilität sowie Solarförderung nieder. Neu ausverhandelt wurden etwa 40.000 Euro Förderung zur Umstellung von Heizungsanlagen unter dem Titel „Fossil raus“.

Kautionsfond für sozial Schwächere

„Für sozial schwache Mieterinnen und Mieter, die bei der Stadt Villach eine Wohnung beantragen, gibt es zukünftig einen Kautionsfonds. Das ist ein weiterer Meilenstein meiner Ära als Wohnungsreferent“, freut sich der freiheitliche Wohnungsstadtrat. Das sei eine wesentliche Maßnahme zur Wohnversorgung auch für Personen, die nicht Mitglieder der Arbeiterkammer sind.

Blumen gegen Bienensterben

Im Referat Landwirtschaft kann STR Erwin Baumann künftig das Unterstützungs-Angebot für Villacher Landwirte ausbauen. So werden beispielsweise die Förderungen für Bauern-Blumenwiesen erweitert und damit ein wichtiger Beitrag gegen das Bienensterben geleistet. Der grüne Gedanke schlägt sich im Budget für das nächste Jahr auch in zahlreichen Neupflanzungen für Bäumen und Begrünungs-Maßnahmen nieder.

ANZEIGE
Stadtrat Erwin Baumann setzt sich für die Umwelt ein.

Stadtrat Erwin Baumann setzt sich für die Umwelt ein. - © KK

Infineon-Erweiterung

„2020 werden wir mit Investitionen in Schulen und Kindergärten, in Kanal, Gemeindestraßen und Co. die Weichen legen für eine erfolgsversprechende Zukunft für Villach“, ist die freiheitliche Klubobfrau, Katrin Nießner überzeugt. „Forschung und Entwicklung sind uns in Villach ein Herzensanliegen. Wir stehen voll hinter dem Infineon-Ausbau, der Attraktivierung des TPV bis hin zum geplanten neuen Forschungsgebäude“, hält Nießner fest. Durch die Infrastrukturmaßnahmen, die im Zuge der Infineon-Erweiterung getätigt werden, würde sich einerseits die Stadt als guter Partner erweisen und zugleich der ganze Bereich aufgewertet, so die freiheitliche Meinung.

Kritik an Kunstankäufe

Die Freiheitlichen kündigen an, wie in den vergangenen Jahren erneut mit „Votum seperatum“ gegen einzelne Bereiche zu stimmen. Kritisiert werden u.a. diverse Kunstankäufe, wie eine Skulptur um über 70.000 Euro. „Das Geld sollte lieber für soziale Maßnahmen verwendet werden“, gibt die Klubobfrau zu bedenken. Baumann und Nießner sind sich einig, dass die freiheitlichen Gemeinderäte mit ihrer Entscheidung für das Villacher Budget Verantwortung für die Stadt übernehmen. Budgetsicherheit stehe für Stabilität und würde das Vertrauen der Wirtschaftstreibenden in den Standort stärken.

ANZEIGE
„Wir legen die Weichen für eine erfolgsversprechende Zukunft für Villach“, so Katrin Nießner.

„Wir legen die Weichen für eine erfolgsversprechende Zukunft für Villach“, so Katrin Nießner. - © FPÖ Villach

Kommentare laden
ANZEIGE