Zum Thema:

07.12.2019 - 09:11Während Fahr­stunde: 17-Jährige von Bahn­schranken am Kopf getroffen04.12.2019 - 21:13FF im Einsatz: PKW-Lenkerin von Fahrzeug überrollt04.12.2019 - 15:4024-Jähriger rastete aus – Mann brutal aus Auto gezerrt und attackiert04.12.2019 - 07:42Im PKW ver­steckt: 87.140 Ziga­retten sicher­gestellt
Aktuell - Klagenfurt
© FF Maria Saal

Auf L 71

Horror-Crash: Alkolenker prallte ungebremst gegen Lastwagen

Wutschein – Am Abend des 27. November kam es auf der L 71 zu einem Verkehrsunfall. Ein 43-jähriger Slowene wollte gerade mit seinem Sattelzug abbiegen. Dabei stieß ein alkoholisierter 29-jähriger PKW Lenker ungebremst in die linke Seite des Sattelauflegers. Das Fahrzeug wurde zehn Meter weit geschleudert und wurde dabei so stark deformiert, dass der 29-Jährige mit einem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Pkw geborgen werden musste.

 1 Minuten Lesezeit (170 Wörter) | Änderung am 28.11.2019 - 06.44 Uhr

Am 27. November, gegen 18.20 Uhr, bog ein 43-jähriger Slowene in Wutschein mit seinem Sattelzug aus einem Betriebsgelände kommend in die L71 ein. Zur gleichen Zeit fuhr ein 29-jähriger Mann aus St.Veit an der Glan mit seinem Fahrzeug von Klagenfurt kommend in Richtung St.Veit an der Glan und stieß ungebremst in die linke Seite des Sattelauflegers.

Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät aus Wrack geborgen

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Sattelaufleger ca. 1,5 Meter versetzt und der Pkw ungefähr 10 Meter weit geschleudert. Das Fahrzeug wurde so stark deformiert, dass die Türen nicht geöffnet werden konnten und der 29-jährige mit einem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Pkw geborgen werden musste. Der verletzte Pkw-Lenker wurde nach der Versorgung durch den Notarzt in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Alkotest ergab mittelschwere Alkoholisierung

Ein beim 29-jährigen Mann durchgeführter Alkotest ergab eine mittelschwere Alkoholisierung. Zirka eine Stunde lang war die L71  zwischen Herzogstuhl und Auffahrt zur S37 für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Kommentare laden
ANZEIGE