Zum Thema:

05.12.2019 - 10:43Offener Brief an LH: „Herberge für Menschen in Not“04.12.2019 - 08:56Suchtgiftring zer­schlagen: 16 Personen ver­haftet03.12.2019 - 11:47Frauen­bildungsfonds: Für eine existenz­sichernde Zukunft03.12.2019 - 11:152019: Rekordjahr der Kärntner Bau­wirtschaft
Wirtschaft - Kärnten
Team FCG mit Michael Krall und Florian Doiber in der Mitte
Team FCG mit Michael Krall und Florian Doiber in der Mitte © Wolfgang Jannach

Hervorragendes Wahlergebnis

Wahlsieg für FCG bei Personal­vertretungs­wahlen in Kärnten

Kärnten – Vorläufiges Endergebnis: Bei den Bundes-Personalvertretungswahlen im öffentlichen Dienst konnte sich die Fraktion Christlicher Gewerkschafter die Stimmen- und Mandatsmehrheit sichern.

 1 Minuten Lesezeit (138 Wörter)

Mit 4109 Stimmen und 47 Mandaten konnte die FCG (Fraktion Christlicher Gewerkschafter) in Kärnten die PV-Wahlen (Personalvertretungswahlen) als stimmen- und mandatsstärkste Fraktion für sich entscheiden. Mit 100 Prozent aller Stimmen punktete die FCG traditionell bei den Landwirtschaftslehrern und der Justizverwaltung. Die absoluten Mehrheiten wurden in der Finanzverwaltung (64,5 Prozent), bei den Berufsbildenden Mittleren u. Höheren Schulen (56 Prozent) und in der AHS Lehrergewerkschaft (50,8 Prozent) gehalten bzw. ausgebaut. Deutliche Zugewinne gab es weiters in der Bildungsdirektion Kärnten (48 Prozent/+10 Prozent), beim Bundesheer (42,6 Prozent/+2,5 Prozent) und bei der Polizeigewerkschaft (35,8 Prozent/+2,9 Prozent).

Krall ist erfreut

FCG-Landesvorsitzender und GÖD-Landesvorsitzender-Stellvertreter Michael Krall ist höchst erfreut: „Der große Einsatz unserer Personalvertreterinnen und Personalvertreter hat sich gelohnt. Ich bedanke mich bei Allen, die sich für die Kollegenschaft ehrenamtlich einsetzen und sich tagtäglich für die Anliegen im öffentlichen Dienst stark machen.“

Kommentare laden
ANZEIGE