fbpx

Zum Thema:

09.12.2019 - 20:52Wie strahlen­verseucht sind unsere Pilze?09.12.2019 - 20:28Wenn Schüler Parlament­luft schnuppern09.12.2019 - 18:40Land Kärnten spricht über Aus­nahme­jahr in der Bau­wirtschaft09.12.2019 - 17:35Kärntnerin startet „Ohne Strom“-Challenge: Mit Erfolg!
Leute - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Wie feiert ihr den Advent?

„Sehet die erste Kerze brennt“

Kärnten – Heute ist nicht nur der 1. Dezember, sondern auch der 1. Advent. In vielen Kärntner Häusern steht ein Adventkranz am Tisch und die erste Kerze konnte heute entzündet werden. Doch woher kommt der Adventkranz überhaupt?

 1 Minuten Lesezeit (215 Wörter) | Änderung am 01.12.2019 - 10.13 Uhr

Für viele ist der Adventkranz mit den vier Kerzen eng mit dem Feiern der Adventszeit verbunden. Doch kaum einer weiß, dass der Adventkranz im Original völlig anders aussah. Entstanden ist der Kranz im Jahr 1839. Damals hatte der Gründer der Diakonie, Johann Hinrich Wichern, die Idee zu dem Kranz, um den Kindern aus ärmsten Verhältnissen die Zeit bis Weihnachten zu verkürzen. Dazu benutzte er ein altes Wagenrad, auf dem er 19 kleine rote und vier große weiße Kerzen befestigte.

Jeden Tag rückte Weihnachten näher

Wichern entzündete jeden Abend eine Kerze, an den Sonntagen die großen weißen, und erzählte den Kindern, die bei ihm im Rauhen Haus in Hamburg lebten, eine Geschichte. Im Laufe der Zeit haben viele andere Familien diese Tradition angenommen und verändert, bis der heutige Adventkranz daraus entstand.

Selbst gebastelt oder gekauft?

Jede Familie feiert die Adventszeit anders. Wir wollen von euch gerne eure schönsten Traditionen wissen. Wird bei euch der Adventkranz selbst gebunden? Welche Farben verwendet ihr bei den Kerzen? Wann und wie oft entzündet ihr die Kerzen? Singt ihr gemeinsam Lieder? Lest ihr Geschichten in der Adventszeit? Zeigt uns doch eure Adventkränze in den Kommentaren auf Facebook und erzählt uns von euren Traditionen im Advent.

Kommentare laden
ANZEIGE