fbpx

Zum Thema:

04.12.2019 - 09:45Weidinger in neuerlicher Titel­affäre03.12.2019 - 19:44Weidinger Signatur sorgt für Diskussion28.11.2019 - 21:24Wird Kaiser auf Rendi-Wagner folgen?26.11.2019 - 18:40„Plötzlich war mein Baby auf deren Seite und wurde wüst beschimpft“
Politik - Villach
© KK

Auf Facebook

Weidinger Posting sorgt für Wirbel: Sobe droht mit Klage

Villach – „Andere Parteien, zb. wie die SPÖ wählen mittels Handzeichen öffentlich“, schrieb Stadtparteiobmann Peter Weidinger vor ein paar Tagen in einem Facebook Beitrag. In einem offenen Brief forderte SPÖ Stadtrat Harald Sobe heute, 2. Dezember, eine Richtigstellung und drohte mit rechtlichen Schritten.

 2 Minuten Lesezeit (286 Wörter) | Änderung am 02.12.2019 - 17.06 Uhr

Ein Facebook Posting von ÖVP Stadtparteiobmann und Gemeinderat Peter Weidinger sorgt derzeit für Aufruhr. Mit 70 Prozent wurde er zum Stadtparteiobmann gewählt. „Ich nehme dieses Wahlergebnis ernst. Intern geübte Kritik gibt immer eine Chance sich in Selbstreflexion und in Demut zu üben, um daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, um die eigene Arbeit zum Wohle der Bevölkerung weiter zu verbessern“, schreibt Weidinger am 30. November auf Facebook und fügt im letzten Absatz hinzu: „PS: bei uns wird geheim gewählt wie du es von Gemeinderats-oder Nationalratswahlen kennst in einer Wahlkabine. Andere Parteien zB. wie die SPÖ wählen mittels Handzeichen öffentlich.“

„Wir erwarten eine umgehende Richtigstellung“

Diese Behauptung möchte SPÖ Stadtrat Sobe nicht auf sich sitzen lassen. In einem offenen Brief verlangt Sobe nun eine Richtigstellung, ansonsten müssten rechtliche Schritte eingeleitet werden. „Wären Sie SPÖ Mitglied und eingeladen bei einer Stadtdelegiertenkonferenz, würden Sie wissen, dass in einem geheimen und demokratischen Wahlverfahren unser Bürgermeister, Günther Albel, mit 100% der Stimmen zum Stadtparteiobmann gewählt wurde. Dass sich Ihre Parteifreunde und interne Kritiker, an Ihrem 70% Ergebnis am Stadtparteitag ergötzen, liegt ganz offensichtlich nicht an der SPÖ, sondern an Ihren eigenen Taten in der Partei. Ihr Posting zeigt jedoch von politischer Nervosität und den absolut schlechten Stil von Ihnen persönlich und der ÖVP Villach“, heißt es in dem Schreiben von Sobe und fordert Weidinger auf, den Beitrag zu ändern. „Wir erwarten, dass das besagte Posting umgehend richtig gestellt wird“, so Sobe abschließend.

#Update

Das besagte Posting wurde mittlerweile von Peter Weidinger geändert: „PS: bei uns wird geheim gewählt wie du es von Gemeinderats-oder Nationalratswahlen kennst in einer Wahlkabine“, schreibt der ÖVP Stadtperteiobmann nun.

Kommentare laden
ANZEIGE